Off-Charts und unbekannte Künstler aka. was lauscht ihr.

    • Jigo schrieb:

      was ist der Sinn darin ? hört sich furchtbar an irgendwie
      der Sinn . . . hm... da müsste man Herrn Eldritch himself fragen. Also ich bin mir immer wieder unschlüssig ob
      mir dieses Stück besser gefällt als die "Vorlage" oder eher doch nicht..

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig)
    • Jigo schrieb:

      was ist der Sinn darin ? hört sich furchtbar an irgendwie

      Ein kompletter Titel rückwärts ist mehr Jux, aber teilweise rückwärts gespielten Text in einen Titel einzubringen kann ihn etwas geheimnisvoll wirken lassen, außerdem kann man so versteckte Botschaften unterbringen. Hier ein Beispiel:



      Ein genialer Titel, Karat ist immer klasse. In der Titelmusik von Lotus 2 gab es auch eine verteckte Botschaft.

    • Daryl_Dixon schrieb:

      nicht uninteressant . . . !
      vG; Daryl_Dixon
      ich bin da natürlich etwas vorbelastet, aber ich mag gern synthie Zeugs und auch mal gern Metal und er schafft es irgendwie diesen Bogen zu spannen zwischen Synthie/Metal/Retro Zeugs, jetzt sogar mit nem Sänger im Schlepptau. Seine anderen Alben sind auch supi, auch ein paar Neuinterpretationen von alten Spiele wie Dune, Doom ect.

      seine echte Seite ist hier:

      https://masterbootrecord.bandcamp.com/

      Dune
      Dune 2
      Zelda
      Doom
      Command & Conquer
    • Sooooo.... dann gibt's mal was von mir. Ich höre ja so gut wie nix Normales, bei mir findet sich sogar noch neben Abney Park, The Nits auch noch Petula Clark in der Sammlung. Ich habe mal alles in Spoliern eingepackt, damit der Post nicht ganz so unübersichtlich wird.

      Also, a-ha kennt ja sicher noch jeder, aber mit so üblichen Titeln wie Take on Me oder so. Sehr interessant ist das Album Memorial Beach, das gar nicht a-ha-typisch ist. Darunter befindet sich auch der achteinhalb-Minuten-Titel 'Cold as Stone'. Man merkt, das das Album insgesamt, etwas düster gehalten ist, wenn man auf die Texte achtet, wie bei 'Lamb to the Slaughter'.

      Eine Band, in der Vangelis früher mitspeielte, heißt 'Aprodite's Child'. Vollkommen anders war ihr Konzeptalbum 666 über die Offenbarung des Johannes. Ich kannte früher den oberen Titel 'The Four Horsemen'. Als sich mein Bruder dann das ganze Album holte, konnte man auch die anderen Titel ...ähm nachvollziehen. Wer diesen Link anklickt, muß den Titel komplett hören und danach auch noch das dazu hören.

      Von Vangelis kennt man ja viele Sachen, z.B. den genialen Soundtrack von 'Blade Runner'. Aber auch er hat tolle andere unbekannte Sachen gemacht. Den ersten Titel komplett hören.

      Synthie-Pop war ja typisch in den 80'ern. Ein bekannter deutscher Vertreter war Alphaville, bekannt durch Big in Japan und Sounds like a melody. Allerdings haben sie ihren Musikstil drastisch geändert, wie im Album Prositute. Hier der Titel 'Iron John', das Video hat mit dem Titel aber nichts zu tun. Prosititute war übrigens die erste CD, die ich mir in meinem Leben gekauft habe ;)

      Weniger bekannt war die deutsche Band Propaganda, deren Titel aber durch den kühlen Sprechgesang von Claudia Brücken auffiel. Auch die Videos waren nicht gerade gewöhnlich.

      Der Titel 'Dr. Mabuse' von Propaganda war glaube ich der erste Titel, der voll digital abgemischt wurde. Deshalb gibt es von Propaganda-Titeln auch viele Remixe.

      Eine Version von Alan Parson's 'A Dream within a dream' haben sie auch gemacht.

      Alan Parsons Project war auch eine seit den 70ern bekannte Band im Progressive-Rock-Bereich. Alben wie Pyramid, I, Robot, oder Eve sind der Stil der Band. Allerdings wurden sie auch vom Klang der 80er eingeholt. Wer kennt beispielsweise diesen Titel aus dem Album 'Freudiana' ? Kopfhörer empfehlenswert!

      Von Mike Oldfield hörte man in den 80ern Titel wie Moonlight Shadow, Five Miles Out und Shadow of the Wall. Die kompletten Alben machen aber viel mehr her. Kurios ist die Geschichte des Albums Amarok. Nein, das ist nicht der VW-Pickup und auch nicht der Linux MP3-Player. Das Album wurde unter anderem mit dem Amiga erstellt.

      Tubular Bells wird natürlich nie alt. Hier das Ende von Tubular Bells 3 auf Stereo Microcassette - die Aufnahmen und Cassetten hat ein Freund gemacht.

      Die 80er waren auch das Zeitalter der schönen Musikvideos - da hat das Video teilweise sogar noch zur Musik gepaßt, waren technisch gut gemacht oder einfach witzig.
      Spoiler anzeigen

      'Hunting High and Low' von a-ha ist immer wieder schön anzusehen. Interessant: Der Titel ist nicht die Album-Version, die wird ohne Violine gespielt.

      Hier gibt es noch echte 2D-Bleistiftzeichnungen - kein 3D gerendertes Zeug oder Animes.


      'Sledge Hammer' von Peter Gabriel wurde zusammen mit Kunststudenten entwickelt und ist ein sehr gutes Beispiel für Stop-Motion-Technik.


      'The Look of Love' von ABC ist so herrlich deppert, daß ich bei dem Video immer gute Laune bekomme ;)


      Andersrum geht's auch: 'It's raining men' von den Weather Girls ist eins der transigsten Videos, das ich je gesehen habe. Die Bluebox-Effekte :scared


      Den Weltrekord für das weltweit langweiligste Video hält vermutlich immer noch Vanessa Paradis mit 'Joe Le Taxi'.


      In den 80ern outeten sich mache britsche Musiker auch als schuwl. Elton John und Freddie Mercury waren's nicht.
      Holly Johnson von Frankie Goes to Hollywood zeigte das so:


      Bronski Beat zeigte in 'Smalltown Boy' eine andere Version.


      Jimmy Somerfields Falsett-Gesang ist dabei immer noch markant geblieben, das er es in verschiedene Crossovers geschafft hat.


      Auch neue Techniken wurden getestet, wie in 'Money for Nothing' von den Dire Straits.


      Aber Moment mal, da gab's doch schon was qualitativ viel Besseres, wie hier der Typ noch... Ah, Max Headroom. Hier mit Musik von Paranoima.


      Computergeneriert? Ha ha. Das war Typ mit Latexmaske im Fiberglasanzug. Selbst die Hintergrundanimation war manuell gemacht, wurde später aber von einem Amiga gemacht.
      Deshalb wurde der Titel auch in den Demo Reels von NewTek verwendet. Jaja, damals war Textmodus, CGA und vielleicht EGA Standard ;)



      Wer von bösen Filem Alpträume bekommt, der sollte dieses Video meiden.

      Mal wieder zurück zur Musik... Grace Jones finde ich ja auch immer wieder gut. Die war ja schon seit den 70ern aktiv, hatte in den 80ern aber viele bekannte Titel. Extravagante Kleidung hatte sie sja schon längst, und auch die dazu passenden Videos.
      Spoiler anzeigen

      'Slave to the Rythm' ist immer wieder genial, vor allem die Szene mit dem Citroen CX ;) In dem Videoclip kommen übrigens diverse Auschnitte von Werbeclips vor, unter anderem Kodak und Henkell trocken.

      27 Jahre später brachte sie diesen Titel live zum Geburtstag von Elizabeth II, über die gesamte Titellänge mit Hula-Hoop-Reifen - da kann man wirklich von 'Slave to the Rhythm' spechen. Mit 64 Jahren noch so beweglich zu sein ist echt klasse.

      Ihre Version von 'La Vie en Rose' ist auch sehr interessant. Auch hier muß man bedenken. 6 Minuten stocksteif in dieser Pose zu verharren ist auch nicht gemütlich.


      Billy Idol kannte man in den 80ern ja auch eher als lauten Typen. Sein Album Cyberpunk von 1993 war auch eher düster und paßte gut zu Alphaville's Prostitute und a-ha's Memorial Beach.

      Bekannt ist vielleicht auch 'Puttin on the Ritz' von Taco. Der Typ sieht echt so schwuchtelig aus wie wir ihn uns damals immer vorgestellt haben ;) Er ist Holländer und hat Innenarchitektur studiert. Er war dann ber auch Schauspieler, bei den Guldenburgs glaube ich. Hier gibt's drei Versionen vom Titel. Bei der 2017'er Version erinnert er mich irgendwie an Kalkofe :D

      Mal eine ganz andere Band: Abney Park. Die Wikipedia bezeichnet ihren Stil als 'Steampunk'. Ich bin über ein Mix-Video der Serie 'Tailspin' darauf gestoßen.
      Spoiler anzeigen


      Von der Band kann man die ungewöhnlichsten Sachen erwarten, nur der Sänger zeigt, daß es die gleiche Band ist.

      Das Stück ist von deren Weihnachtslieder-CD...


      X Japan ist eigentlich eine japanische Metal-Band, hat aber auch diverse ruhige Titel im Programm. Japanisch kann sich also auch gut anhören, und ohne Anime-Gehacksel. Die Band ist sehr experimentierfreudig und hat auch ein Album mit ihren Titeln, die sich eher wie so eine Kurbel-Glockenspiel anhören. Mir fällt das richtige Wort grad nicht ein...

      Diesen Titel habe ich mal ganz verhackstückt teilweise auf einer Microcassette in einem ebay-Diktiergerät gefunden und mußte über eine Internetseite den Interpreten herausfinden...

      'The Nits' sind eine niederländische Band und eher ruhig, das ist ja so mein Musikstil. Allerdings haben sie auch einige merkwürdige Sachen im Programm.

      So, das wars erstmal ;) Wer alle Titel durchgehört hat, dem werden erstmal die Ohren bluten. Zum Abschluß noch ein Titel, den wir immer falsch singen: 'Schicke Bude'!

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Element29 ()

    • wow @Element29 da hast Du Dir ganz schön Mühe gemacht! Cooler Beitrag! :thumbsup:

      Also das mit A-ha und Alphaville wusste ich auch nicht! Ist ja garnicht mal so selten dass bekannte Musiker/Bands mal völlig Neues ausprobiert haben!
      Gefällt mir recht gut, was Du hierzu vorgestellt hast. Ich frage mich gerade WARUM man davon so wenig mitbekommt!? Sind ja sehr bekannte Interpreten!

      Ich höre ja eigentlich nur beim Auto fahren Radio. Und wenns da grad nix für meinen Geschmack gibt (was sehr häufig ist), dann starte ich ne randvolle
      MP3-CD die ich mir extra fürs Auto immer wieder mal brenne und dann solange höre, bis es mich nervt ^^. Aus dem Radio bekomme ich recht wenig mit
      was aktuell so los ist im Musikgeschäft - außer ich höre den Ösi-Sender FM4. Der bringt fast nur Musik die man in den Mainstream-Kanälen nicht so spielt.

      Bei denen hab ich zBs vor Urzeiten The Sugarcubes das Erste mal gehört ("Deus"), da kannte Björk noch kein Schwein. Und da kann man auch heute noch
      recht viel abgreifen was man sonst nicht mitbekommen würde. Fernsehmäßig sind die guten Zeiten von MTV mit Steve Blame oder Headbangers Ball leider
      längst vorbei.

      Ich häng immer wieder den 80er nach- meiner großen Zeit *g*. Auf meiner Auto-MP3-CD dudelt zur Zeit u.a. Lou Gramm mit dem Album Ready or not rauf
      und runter. Die 90er waren ja recht sparsam: Nirvana, Aerosmith, Arcade Fire ... hm... gab es sonst noch was?

      Und dann begleiten mich immer wieder Tom Petty, Metallica, Nick Cave und Blixa Bargeld durchs Leben. Ohne die gehts nicht!

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig)
    • Neu

      diese making of videos sind immer saucool. Die von Prodigiy sind auch extrem geil (z.b smack my bitch up)
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD2IDE & 4GB WD // Goldstar 78i 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der Dos-Reloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update 02/2018
      :?: SUCHE Bigbox Games von MS, Microprose, Sierra