Angepinnt Was habt ihr heute so gebastelt?

    • Immer wieder schön das zu sehen :)

      Du solltest echt langsam YT Videos machen, sowas kann man sich immer schön ansehen. Vor allem wenn du ein Großprojekt hast wie den Monitor in der Vollrestaurierung... Techporn vom feinsten. Das ganze dann noch im Cinematic Format :love: :saint:
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 8MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Das muss aber ne riesige Pfütze gewesen sein... normal ist der Ansaugschlauch doch mind. 30cm über dem Boden und auch in einem Bereich wo Spritzwasser nicht hin kommt.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 8MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • streets schrieb:

      Ich glaub ich schnapp mir ein Bier und hock mich auch raus auf die Bank.
      Es geht um die besagte "Bank".
      Da ich gerade etwas mitteilungsbedürftig bin will ich diese auch mal posten.
      Zwar nicht "heute" gebastelt aber letztes Jahr.
      Aus Restholz aus der Lagerhalle.


      Der Unterbau und die Seitenwände sind glaube ich Terassenplatten. Darauf eine zurecht gesägte Sitzplatte, gestützt druch eine Regalhalterung. Die Rückenlehne waren 3 Bretter und ein paar Stäbe.
      Alles verschraubt, nicht geleimt.
      Den Schokoladenbraunen Lack hab ich von nem Bekannten geschenkt bekommen.
      Besuch beim Baumarkt = 0, Kosten = 0
      Ergebins = Nie mehr auf dem kalten Boden hocken und die Studenten im Haus haben sich auch gefreut.
    • mac-daniel schrieb:

      Immer wieder schön das zu sehen :)

      Du solltest echt langsam YT Videos machen, sowas kann man sich immer schön ansehen. Vor allem wenn du ein Großprojekt hast wie den Monitor in der Vollrestaurierung... Techporn vom feinsten. Das ganze dann noch im Cinematic Format :love: :saint:
      Hehe, das wäre wirklich TechPr0n vom Feinsten, besonders im CinemascopE :D

      Aber ich bleibe lieber im Bilderzähl-Modus. Ist für mich einfacher ;) Bin da nicht so der YT'er
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Hi,

      ...wenn wir hier ( @streets :super ) schon bei Garten-Aktionen sind: Heute abgeschlossen - Wellplastikdach überm Holzlager repariert und sturmfest gemacht, mit Dachrinne versehen, alte Mülltonne auf Ziegel-Sockel als Wasserfass vorbereitet mit Fallrohr-Loch im Deckel und "Zapfhahn" 30cm über Boden , Fallrohr montiert - da es hier am Wochenende wohl was regnet gibt´s auch gleich "Premiere" ;)

      Bin gespannt, ob der Druck von der Höhe reicht zum giessen...

      Grüsse, duncan
      "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)
    • Ich bin gerade dabei den Systhesizer zu restaurieren. "Leider" ist gar nicht wirklich viel zu machen. Er ist auch relativ sauber...

      Da hab ich mir mal Gedanken über einen Recap gemacht. Aber warum....
      Das Gerät ist jetzt über 30 Jahre alt, auch die Kondensatoren.

      Bei Bildschirmen, zB CRT ist es ja bekannt, dass alte Kondensatoren fehler im Bild erzeugen, wenn diese zu alt/schwach werden.
      Aber wie sieht es dann bei einem Synthesizer aus?

      Gibt es da qualitative Unterschiede im Klang, wenn die Elkos alt sind?
      Leider habe ich keinen Vergleich und weiß nicht wie sich das Gerät vor 30 Jahren angehört hat.

      Gezählt habe an die 30 Elektrolytkondensatoren und einige von diesen "Knallerbsen"
      Letztere würde ich aber drin lassen. Die "normalen" Elkos könnte ich tauschen.

      Würde das jetzt schon Sinn machen? Oder haben die gar keine Einwirkung auf die Klangausgabe?
    • streets schrieb:

      Ich bin gerade dabei den Systhesizer zu restaurieren. "Leider" ist gar nicht wirklich viel zu machen. Er ist auch relativ sauber...

      Da hab ich mir mal Gedanken über einen Recap gemacht. Aber warum....
      Das Gerät ist jetzt über 30 Jahre alt, auch die Kondensatoren.

      Bei Bildschirmen, zB CRT ist es ja bekannt, dass alte Kondensatoren fehler im Bild erzeugen, wenn diese zu alt/schwach werden.
      Aber wie sieht es dann bei einem Synthesizer aus?

      Gibt es da qualitative Unterschiede im Klang, wenn die Elkos alt sind?
      Leider habe ich keinen Vergleich und weiß nicht wie sich das Gerät vor 30 Jahren angehört hat.

      Gezählt habe an die 30 Elektrolytkondensatoren und einige von diesen "Knallerbsen"
      Letztere würde ich aber drin lassen. Die "normalen" Elkos könnte ich tauschen.

      Würde das jetzt schon Sinn machen? Oder haben die gar keine Einwirkung auf die Klangausgabe?
      Bei einen Analogen Synthesizer sicherlich.
      Da ja die Oscilatoren etc abweichen wenn die Kondensatoren nicht ihren Nennwert haben.,
      Ob du das raushörst ? da sind ja einfach die Töne anders/andere Frequenzen.

      Bei einen Verstärker hatte ich mal einen defekten Elko am Ausgang.
      Dadurch klang eine Seite immer leiser und dumpf.
      vartaleaks.com
      retroianer.de (Under Construction)
    • Neu

      Auch ich sage dir, tausche alle Flüssigelkos gegen Ultra Quality Japanerinnen :D

      Denn ihr Herzschlag ist es, die den Takt vorgeben.

      :-Darius
      Besonders kleinere Elkos können innen Trocken und außen sauber sein oder die Kapazität hat stark nachgelassen und der ESR steigt ins Bodenlose... Und ohmsche Lasten an einem analogen Synthie sind absolut zu vermeiden.

      Nicht weil ich mich da jetzt super auskenne aber "Falschluft" Widerstände, die hier gar nicht sein dürfen verzerren den Klang.

      Schlimmer an alten Elkos sind die Kurzschlüsse oder Mutationen zu Widerstände und Doppeldioden. Alles schon gehabt :D
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Neu

      Also,

      Kerkos und Tantals "Knallfrösche" leben eigentlich ewig, besonders die Kerkos, da alle Feststoffelkos sind und nicht flüssig. Nur bei Tantals kann es passieren, wenn diese zu lange stromlos standen, dass diese zum Kurzschluss werden und dann eben zum Knallfrosch, der hier halt nur 1x knallt, außer es knallen mehrere :D

      Bei den Elektrolyten kann man nur ungefähr die Lebensdauer schätzen. Je nach Temperatur bei Markenelkos um so länger! Sprich Markenelkos sind für mich Japaner bei 105° C Festigkeit und je nach Typ XXXX Stunden.

      Sprich ein 10 uF 105° C Markenelko hält zB bei 105 ° Celsius nach Abgleich des Typs zB 1000 Stunden. Jede 10 °C weniger (95 °C) verdoppelt die Stunden (2000 Stunden) und nochmal 10 °C weniger sind es 4000 Stunden.

      Bei billgen 85 °C Chinaböllern die gerne in unseren Geräten verbaut werden kannst das alles vergessen, denn mit Glück halten die nur zwei Jahre, wenn diese nicht vorher schon den Hut heben oder Inkontinent werden.

      Faustregel: Hast ein altes Gerät mit 85° C Elkos drin müssen alle fliegen. Auch wenn es Markenware oder 105° C Typen sind :D
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Neu

      K6-2 450 Mhz auf Supersockel 7 @Full Flash Drive Solution Experimente. :smiley_emoticons_frankenstein_lol

      Funktioniert unter DOS6.22 und Win98SE eigendlich ganz gut.SSD mit 60GiB SSD für Win98SE und DOS @Compact Flash.
      Bilder
      • 20180513_160129.jpg

        3,3 MB, 3.024×4.032, 22 mal angesehen
      Mainframe:FIC-2005, Pentium 133, 96MB Edo Ram,S3 Virge,SB CT2890,CF HDD 4GB,2,5" HDD 20GB,3,5"Floppy@DOS
      Workstation1:P5B DLX,E8500,4GB Ram,7800GTX,64GB SSD,Bunch of HDDs,3,5" Floppy@Win XP
      Workstation2:A7N8X,AXP 2800+,1536MB Ram,ATI Radeon 9800 Pro ,80MB HDD,Bunch of HDDs,3,5" Floppy@Win 98SE
      Workstation3:P5A,AMD K6-2/450,512MB Ram,
      ATI Mach64+Voodoo2,HDD 20GB,3,5"Floppy@DOS&Windows 95B Dualboot
      :Banana
    • Neu

      Jigo schrieb:

      So..mein Verstärker hat ab und an nur schlecht links oder rechts was ausgegeben. Umschalten von speaker A auf Speaker A+B behebt es ab und an, also mal Kontaktreiniger druff. Auch hinten die cinches mal versucht zu putzen. Da auch die 2te Leuchte (tolles doofes Sicherungsformat, 7v 300mA) einen Smoketest™ erfolgreich durchgeführt hat, hab ich neue bestellt. Dann kriegt auch sein grosser Bruder eine neue :)
      
      Nachher: zu bestaunen hier: Zeigt her eure alten HiFi Schätze und Musikgeräte


      edit: die Beleuchtung ist weitaus schicker als auf dem Foto, sie ist schön gleichmässig eigentlich, liegt am Handy
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD2IDE & 4GB WD // Goldstar 78i 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der Dos-Reloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update 02/2018
      :?: SUCHE Bigbox Games von MS, Microprose, Sierra