Angepinnt Was habt ihr heute so gebastelt?

    • Bisschen viel Kabel Chaos und für meinen Geschmack viel zu modern, aber immerhin was besonderes mit den 2 V2.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 8MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Wow, bei der Farbgebung für die Stecksockel haben DHL und das städtische Entsorgungsunternehmen Pate gestanden. :D
      "A bisserl was geht immer."

      --
      Asus P5A-B (Rev. 1.05), AMD k6-III 400MHz, 256MB Ram, Matrox Millenium G450 32MB AGP, Dawicontrol DC-2974 PCI, TEAC CD-R55S, IBM DCAS-34330W 4GB, Quantum, Fireball TM2110S 2GB, IBM-DTLA-307015 15GB, Soundblaster ViBRA16X PnP (CT4170), 1x Ethernet 10/100 PCI (Realtek 8139), 1x Ethernet 10/100/1000 PCI LevelOne GNC-0105T v6, Logitech M-M30, Cherry G80-1273, LG Flatron L1800P
    • Neu

      Habe jetzt endlich nach 2 Jahren meinen MAME Arcade Automaten richtig hinbekommen.
      Das Problem war immer ein ungeklärter Lag.
      Vor ein paar Wochen hat sich dann herausgestellt dass der Monitor der Übeltäter war (falsches Panel)
      Jetzt habe ich einen guten Monitor mit wenig Lag bekommen. Jedoch war jetzt das Problem dass dieses Panel im Monitor bei Schräglage spiegelt und den Kontrast verwirft.
      Die Monitoraufhänung ist aber fest! im Gehäuse montiert.
      Erst wollte ich mir einen schwenkbaren Monitorhalter kaufen, habe es dann aber doch nicht gemacht.
      Ich habe jetzt mit 2 zugeschnittenen Kanthölzern - an der Halterung oben angebracht - den Neigungswinkel des Monitors angepasst. Jetzt sieht das Bild auch gut aus.
      Jetzt muss nur noch die Bezel und die Glasscheiben wieder drauf dann ist der Kasten endlich mal fertig und auch ohne Lag spielbar. ^^

      Somebody toucha ma Spaghett! :freak
    • Neu

      Odys Mediaplayer repariert..

      Netzteilbüchse abgebrochen, Induktivität abgebrochen (ausgelötet mit Heissluft, neue eingebaut)

      Und läuft wieder!
      Bilder
      • photo_2018-01-20_10-10-32.jpg

        118,87 kB, 1.280×720, 2 mal angesehen
      • photo_2018-01-20_10-11-29.jpg

        112,21 kB, 720×1.280, 2 mal angesehen
      • photo_2018-01-20_10-17-02.jpg

        81,79 kB, 1.280×720, 2 mal angesehen
      • photo_2018-01-20_10-17-32.jpg

        61,8 kB, 1.280×720, 2 mal angesehen
      • photo_2018-01-20_17-29-27.jpg

        101,27 kB, 720×1.280, 2 mal angesehen
      • photo_2018-01-20_17-30-14.jpg

        101,46 kB, 720×1.280, 1 mal angesehen
      • photo_2018-01-20_10-10-32.jpg

        118,87 kB, 1.280×720, 0 mal angesehen
      • photo_2018-01-20_10-11-29.jpg

        112,21 kB, 720×1.280, 0 mal angesehen
      • photo_2018-01-20_10-17-02.jpg

        81,79 kB, 1.280×720, 0 mal angesehen
      • photo_2018-01-20_10-17-32.jpg

        61,8 kB, 1.280×720, 0 mal angesehen
      • photo_2018-01-20_17-29-27.jpg

        101,27 kB, 720×1.280, 0 mal angesehen
      • photo_2018-01-20_17-30-14.jpg

        101,46 kB, 720×1.280, 0 mal angesehen
    • Neu

      Heute zum allerersten mal mit Kunststoffschweissen experimentiert.

      Nicht am Rechner, sondern an meinem Jetta, die Griffleiste am Kofferraumdeckel.
      Gebraucht werden die Teile in Gold aufgewogen, neu nicht mehr zu bekommen. Der Vorbesitzer fand es schlau da ein paar Nieten reinzujagen was natürlich nicht gehalten hat und der Griff trotzdem weiter gebrochen ist...

      Nun, es ist nicht perfekt geworden, aber immerhin besser als vorher mit den hässlichen Nieten drin und das wichtigste ist das es hält.
      Wenn die Löcher nicht drin gewesen wären ist das eigentlich echt ne coole Sache, denn wenn man nur von der Rückseite arbeitet ist es unsichtbar. Man braucht nur nen starken Lötkolben.
      Das ganze hat so weniger als einen Euro gekostet und etwa ne Stunde gedauert.
      Bilder
      • IMG_3037.JPG

        1,64 MB, 4.032×3.024, 5 mal angesehen
      • IMG_3038.JPG

        1,94 MB, 4.032×3.024, 6 mal angesehen
      • IMG_3040.JPG

        1,83 MB, 4.032×3.024, 7 mal angesehen
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 8MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //