Highend DOS PC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das ist ja schon fast ein XP Rechner.
      1,4GHz P3 Tualatin rein und das Ding fetzt richtig auch unter 2000 und XP.

      Auf jedenfall eine gute Wahl, wenn auch nicht wirklich DOS typisch.
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 8MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • hammerhartes Statement @Tex! Gefällt mir! Nix geschönt oder "durch die Blume"! Muß erlaubt sein!
      "Ehrlich währt am längsten" heißt es ja. Zumindest wenn man das nicht bei nem Admin macht *ggg*
      (Spässle)

      neee im ernst: also man kann schon unterscheiden zwischen einem authentischen Computer zu Zeiten...waddweißich...zBs 1990...oder zu einem "aus der
      Zeit gefallenen" Pre-DOS-Aera-DOS-Rechner. Das ist kein DOS-Rechner dessen Hardware sich im Gegensatz zur Software weiterentwickelt hat sondern ein
      späterer Rechner...der seine Win95/98/ME-oder-gar-XP_Zeit verlassen hat um in die Vergangenheit zu reisen. Und genau das macht nicht unbedingt Sinn.
      Und irgendwo gibt es auch Grenzen. Ein Quad-Speed-Rechner mit 2GB-PCIe-Grafikkarte und 8GB RAM ist natürlich Quatsch. Da ist Hardware drinne die
      komplett umsonst Strom verbraucht und DOS zu 99,9% nix mehr bringt.

      Ein Rechner aus der von mir genannten Win95/98/ME-Zeit aber...und das sind ja streng genommen alles DOS-Systeme...der kann durchaus mit DOS be-
      trieben werden, auch wenn hier die einzelnen Komponenten von DOS nicht mehr auch nur annähernd genutzt werden können. Ich hab mit meinem
      DOS-ULTIMATOR (TM) ja auch ein ähnliches Projekt realisiert.

      Ich fahre mit DOS 6.22...hab mich dabei brav an die 2GB-Partitionsgrenze gehalten; eine u.a. noch auf DOS ausgelegte Grafikkarte im Betrieb und lasse
      trotzdem 500MHz rocken damit meinen späten DOS-Games wirklich aus den Vollen schöpfen können. Natürlich tüftle ich dort gerne auch mit USB
      sowie mit CF-Karten als Festplattenersatz...und ich werde mich auch bald wieder mit DOS 7.10 befassen weil es auch dort interessante Unterschiede
      zeigt wo man es nicht vermuten würde.

      Erlaubt ist, was gefällt. Und wenn Hard&Soft noch ausreichend Schnittpunkte haben ist das alles OK und ein wunderschönes Spielzeug! DOS wird für
      viele nie tot sein; selbst dann wenn es die meisten MFM/RLL/IDE/SCSi-Festplatten sind.

      vG; Daryl_Dixon
    • ich weis gar nicht was ihr habt, mein high end dos pc ist ein 3,2er pentium 4 der auf einen asus p5b sitzt, dazu noch 2gb ram die ich je nach bedarf entferne oder einstöpsele.
      als os laufen, dos6.22, win95, win98, winme, win2k, winxp, win vista, win 7 und win 10, je nach festplatte die ich da gerade einschiebe.
      einiges läuft natürlich nicht aber diese exoten laufen entweder auf nem 3 oder 486er und wenn gar nichts mehr geht dann entweder auf nem 450er pentium oder nem 1000er pentium.
      denkt ja nicht das ich ausnahmslos alles verkauft habe :i_s_G

      erlaubt ist das was spaß macht und wenn ich manche freaks höre dann frage ich mich ob die nicht alle tassen im schrank haben... :Face

      Das betrifft jetzt niemanden in diesem forum !!!!
      :-Darius

      wenn schon authentisch, dann darf ich auch nur mit nem 14400er modem surfen, verfluchte doppelmoral... :thumbsup:
      Gruß Wolle
    • wollev45 schrieb:

      ich weis gar nicht was ihr habt, mein high end dos pc ist ein 3,2er pentium 4 der auf einen asus p5b sitzt, dazu noch 2gb ram die ich je nach bedarf entferne oder einstöpsele. als os laufen, dos6.22, win95, win98, winme, win2k, winxp, win vista, win 7 und win 10, je nach festplatte die ich da gerade einschiebe...
      Achtung Leute! Das ist eine Falle! :D Denkt an meinen vorherigen Beitrag!

      vG; Daryl_Dixon
    • Heilbar schrieb:

      :) Wie du das schreibst :super
      Da bekommt man ja Appetit :)

      drzeissler schrieb:

      SND: ESS 1938S + Dreamblaster S2 + Covox and Line-in.
      GPU1: Onboard I815e Intel (Bild ist am TFT auf dem Niveau der besten Matrox die ich habe)
      Was für ein schönes System...die Ess simuliert ein LPT?Wie verkabelst du onboard Grafik mit Voodoo? Auch durch schleifen? ...also aussen?
      Geil wie du gesagt hast....klein, leise sauflott....ich bekomme Lust :)
      Nein, ist ein echter LPT am Gerät, dort hängt ein Dac dran und der geht an Line-In der ESS-Soundkarte.
      Onboard einfach per Loop-Kabel an die Voodoo1 und von dort an den TFT. Mann kann auch eine PCX1/2 anstatt einer V1 einbauen :)