Angepinnt Ich habe heute folgende Retro Software / Hardware bekommen....

    • duncan schrieb:

      Sooooo schlimm sind die Jungs (und Mädels) bei Medimops dann doch nicht - zumindest nicht immer. Haben vielleicht den "Retro-Gold-Train" entdeckt
      ja diesen Gold-Train haben sie offenbar entdeckt. Spricht ja nix dagegen aber man sollte die Ware den Tatsachen entsprechend beschreiben. Aber man siehts
      ja auch am Bild das in den meisten Angeboten angefügt ist. Das stammte in den meisten Fällen von irgendwo her und ist kein Foto der angepriesenen Ware.
      Und für Überraschungs-Eier ist dieser Quatsch echt zu teuer! Ü-Eier kosten 50 Cent und sind frisch und genießbar; bei meinem SHOGO bekam ich nen Würge-
      Reiz. Von drei bestellten Sachen (das andere waren DVD-Spiele) sind zwei glatt für die Tonne! Nie wieder!

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig)
    • Hi,

      die ELSAs von wolfig.sys sind angekommen, und ich hab das erste Mal mit einer ELSA Winner 2000PRO-X rumspielen können (hatte die früher nie auf dem Schirm). Sitzt in nem EX-Board mit Celeron400 und 128MB RAM. Parallel zu einer "integrierten" 3D Rage Pro AGP. Muss erstmal auschecken, was die ELSAs alles an Zusatzfunktionen in Treiber und Software reingeballert haben - der Beschreibung nach "Multi-MGraka-Multi-Monitor" - Kombinationen; wird noch interessant, das alles auszutesten ;) für multi-Graka-Experimente hab ich ja genug ELSAs ;)

      Grüsse, duncan
      "..seid ihr in etwa Anarchisten" "Nein, SOWEIT entwickelt sind wir noch nicht" (R.A.Wilson)
    • Neu

      Cebion schrieb:

      Bin bis jetzt immer nur auf die Nase gefallen mit Medimops.
      Hatte nichts zu einer S/N gefunden und das Cover hat eindeutig das Spiel gezeigt was ich wollte.
      Gekommen ist die Version in einer DVD-Hülle und dies auf Französisch...

      Der medimops scheint ein Riesenbusiness zu sein - das würde ich eher als wirkliches Pech bezeichnen.

      Ich bestelle dort seit ein paar Jahren alte Bücher(sehr günstig) und die haben mich eigentlich nie enttäuscht. Ich denke bei der stückzahl passieren leider Fehler... vielleicht auch weil die Angestellten mit Spielen noch weniger am Hut haben als mit der anderen Ware.

      Habe ein paar ISA Soundkarten bekommen - nichts für den gourmet, aber als jemand der es nicht so eng sieht, sind die sehr praktisch.

      2 x mit ESS1869F
      2 x mit ESS1868F
      1 x AWE64(Value - CT4520)
      1 x mit AZT2320
      1 x ALS100
      1 x Fuss(mit Socke)

      Speziell gefreut haben mich die ESS Karten. DIe AWE64(Value) ist mal eine Abwechslung, da ich so eine nie in echt gesehen habe... sehr solide. Kann jetzt verstehen warum man die gold Version zu schätzen weiss. Sind bei der Value minderwertigere Komponenten verbaut im Gegensatz zur Normalen?

      Die caches sind UM61m256K-15. Nichts besonderes ABER die mit dem Datum 9534 scheinen ein "guter Wurf" zu sein, da sie bis 50mhz mit den schnellsten timings gehen. Eine Geschwindigkeit für die man oft 12er brauchen würde. Nachdem ich aber auf SOJ srams + Adapter umgestiegen bin, sind die SDIP Steine zum Glück nicht mehr so wichtig. Mittels dem Adapter kann man in alten boards von 15 bis 8ns alles verbauen, wobei letztere sogar im SOJ package selten anzutreffen sind.
      Dateien
      • IMG_1554.jpg

        (1,55 MB, 11 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1559.jpg

        (2,23 MB, 14 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Neu

      Die Value Edition hat lediglich 512kByte statt der 4MB RAM und hat für das LineOut keine Cinch-Buchsen sondern die Standard 3,5mm Klinkenbuchse. Alles in allem nicht wirklich ein Nachteil. Es sei denn man möchte der AWE64, unter Windows mit Hilfe einer Soundfont, eine Klangcharakteristik nah der Roland/Yamaha/Korg Module verpassen.
    • Neu

      Sehr gut, danke - hat mich schon ewig gewundert wo das semi-value in der value sein soll.
      Das heisst ich habe eine Midi fähige Karte mit einem halben MB samples... muss ich gleich am Abend probieren.

      @Strunz:
      ich wollte mir eine custom Platine "bauen" welche in die alten cache Sockel(.3") passt, die wiederum mit srams im SOJ Fomat bestückt werden kann.
      Nachdem ich meine Anfängerträume etwas zurückdrosseln musste, habe ich mich auf eine unschöne Adapterlösung geeinigt - eine Frankenstein-Zwischenstufe.
      Das problem schnelle srams für die alten Schinken(486 & Co.) zu bekommen ist nur darauf basierend, dass das unterstützte "package"-Format SDIP einfach "ausgelaufen" ist(die Schinesischen Elektropiraten daher viele Fantasiebausteine mit 12/10ns Latenzzeit anbieten... die jedoch absolut minderwertig sind).

      Die interne "Logik" gibts natürlich noch zuhauf... allerdings in einem kompakteren Design - SOJ28 z.B(auch produktionstechnisch obsolet denke ich... Lagerware). Hier ist der Vorteil dass 12er und sogar 10ns rams schnell zu finden sind(britische Händler bevorzugt) und recht billig - 1 Cypress 32K 10ns hat mich nur €2.15 gekostet. Von den Amis kann man z.B. Alliance 12er im 25er Pack für €21 kaufen... also ist die künstliche Sram Not vorbei.

      Nachteil - visuell nicht sehr ansprechend und eine ganze cache Bank zu bestücken ist mit einem Umlöten der kurzen Beinchen auf lange zu beheben. Die Beinchen der adpter sind auch rund und keine flachen Rechecke.

      Optimallösung, die man dann verbreiten könnte, wäre eine hand-designte Platine mit SOJ Sockeln und SDIP Unterbau die auf eine schön Bank aufsetzt. Sicher nicht schwierig aber für einen Anfänger ohne equipment ein steiles Unterfangen. Auch muss man die sehr unterschiedlichen Platzangebote miteinrechnen... ist vielleicht ein Elko oder sonstwas im Weg? Also darf der "Sram-Thron" sich nur vertikal ausdehnen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Amadeus777999 ()

    • Neu

      vAniLLa2001 schrieb:

      Die ALS100 gefällt mir auch sehr gut. Bringt SB16-Kompatibilität mit einem echten OPL3 Chip und Wavetable Header.

      Ich hatte allerdings Probleme mit dieser bei Mainboards vom Type MVP3 bzw. Slot-1 (Intel-BX) Chipsatz und neuer.

      Intel-HX oder älter ging. @Amadeus777999 Kannst du mal schauen, ob sich das ähnlich bei dir verhält?

      Leider, semi-nein, da ich keine jüngere Hardware als "486-Ware" besitze.
      Das einzige aktuellere Board dass ich habe, ist ein M5ATA(von hier erworben) welches auf dem ALi1531/43 chipset beruht. Dort kann ich es aber gerne testen.
    • Neu

      Da kann ich mitmachen bei UPS.
      Wir haben unter unserer Wohnung direkt einen Laden der von 8-17 Uhr offen hat mit genau der gleichen Anschrift.

      "Wir haben versucht, Ihr Paket zu liefern, konnten es ohne eine Unterschrift aber nicht hinterlegen.
      Wir bringen Ihr Paket zu XY und benachrichtigen Sie, wenn es zur Abholung bereit liegt."