Angepinnt Ich habe heute folgende Retro Software / Hardware bekommen....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eben,

      ich hab auch einige 2600er und Mainboards, aber auch ein kompletten 2600er mit Video Chinch Out + Sound -> Top Bild / Sound
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • ich habe beide Atari selbst umgebaut. Der 2600 läuft super, aber bei dem 7800
      habe ich vermutlich schlecht gelötet. Das Bild ist nicht so toll, muss ich mal reparieren
      lassen.

      Ich kann es einfach nicht.. :Face
      6x 486´er, Amiga 1200, 2xAtari 800, Atari 130, MIST, 3x NES, SNES, 3x Atari 7800, 4x Atari 2600, PS1
      42x Leisure Suit Larry in the land of the Lounge lizards
    • Ich lese:
      MOS
      Super!!!

      :Banana
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Von manchen Dingen kann man nie genug haben :thumbsup:

      Bin heute auch wieder Fremdgegangen und habe die Amiga-Hardware installiert, die mich über die letzten Tage erreicht hat.

      Zum einen der DKB Megachip, der A2000 kann nun dank Super Agnus, 2 MB Chip-RAM adressieren.
      amiga.resource.cx/exp/megachip
      dkbmegachip.jpg

      Dann noch meine pre-order BigRAM 2630 für das Commodore A2630-Beschleunigerboard /Turbokarte.
      Und was soll ich sagen, ich bin begeistert.
      Das kleine Addon bringt 112 MB FastRAM mit und löst damit wohl alle FastRAM-Probleme im A2000.
      Ich bezweifle, dass ich jemals die 112 MB ausnutzen werde, dennoch ist dieser FastRAM um einiges schneller als der original-FastRAM der A2630.

      Er ist so schnell, dass ich im Sysinfo Speed-Benchmark über 1000 Dhrystones mehr habe als mit einer Stock-A2630.
      Der A2000 hat nun in Sachen Geschwindigkeit einen Stock-A3000 überholt. Mein Projekt Amiga 2000 ist damit wohl zum Abschluss gekommen.
      Alle Spiele, dich ich darauf sehen wollte performen nun so wie ich es mir immer gewünscht habe.


      bigram1.jpgbigram2.jpgsysinfo.jpg

      P.S.: Ich musste meine A2630 von 28.5 MHz wieder auf 25 MHz zurücktakten. Mit 28.5 MHz + BigRAM ist die Kiste nicht mehr klargekommen. Zugriffsfehler waren das Resultat.
    • @Dosenware:

      Eben, besonders wenn man Commodore-Infiziert ist. Das ist ein Virus der nicht totzukriegen ist.

      @LoWang87:

      Jetzt bin ich aber total sprachlos und mein A2000 Desktop macht ganz weit den Mund auf :crazy1
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Dosenware schrieb:

      Dann muss der alte aber aufpassen, dass ihm nicht die 3ten rausfallen - oder sind erst die 2ten Elkos?
      Ehe er sich versieht haben Skupel noch seinen wertvollen Tantal mitgenommen.

      Zurück zu Amiga: Ich werde da einfach nicht warm bei dem.
      Der A500 ist einfach... haaa... Ich könnte mit einem EuroPC mehr anfangen.
      Oder so einen super schlechten 486er VLB.
      Die Digitallogik des Potentiometers ist nicht zu übertreffen.
    • Ach, mich darfst du auch fragen. Hab da auch ein A2000 stehen. :D
      Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)
    • Also gut, die Sache ist die:

      Ich habe hier noch eine GVP G-Force 030 Combo-Series Rev 4. Hat wie die 2630 auch einen 030er @25 MHz. amiga.resource.cx/expde/gforce2030
      Die Karte hat 3MB Fast-RAM, ebenfalls schneller als das, was man von einer Stock A2630 kennt. Die Karte schafft im Sysinfo auch etwa 5000 Dhrystones.

      Ich will jetzt aber nichts schönreden.
      Ich habe mich jetzt über die letzten 2Jahre immer wieder mit meinem A2000 rumplagen müssen.
      Die G-Force war die erste Turbokarte die ich für das System gekauft hatte und lief auch lange Zeit.
      Die Probleme haben mit dem Einbau des Indivision ECS angefangen. Danach ging nichts mehr. Gar nichts.
      Mittlerweile bin ich davon überzeugt, dass mein Netzteil die Ursache für Alles war.
      Seit ich es umgebaut habe, nie wieder Probleme gehabt. Das Indivision ECS tut auch seinen Dienst.

      Allerdings habe ich in der Zwischenzeit anscheinend zuviel rumgespielt und getestet.
      Jetzt ist es so, dass mein 2000er sehr instabil läuft, wenn der originale 68000er Prozessor gesteckt ist.
      Entweder die CPU oder der Sockel haben ein Problem. Die Kiste bootet, aber irgendwann unter dem Betrieb bekomme ich Hardware-Fehler/Störungen.

      Das ist jetzt nicht weiter schlimm, denn die Commodore A2630 Turbokarte ist wohl eine der wenigen Turbokarten, die auch ohne gesteckten 68000er problemlos funktioniert und den Rechner booten lässt.
      Ich kann zwar auch bei der GVP, den 68000er Rückfallmodus ausjumpern, aber die Karte bootet nur, wenn auch der 68000er gesteckt ist. Und damit beginnen die Probleme wieder.

      Jetzt ist es glücklicherweise so, dass Icomp dieses nette kleine Addon herausgebracht hat und damit die Leistung der A2630 deutlich verbessert hat.
      Ich habe jetzt also ein stabiles System, dass keine meiner Wünsche offen lässt und ich habe keine Verwendung mehr für die GVP G-Force.
      Ich werde sie in meinem A2000 nicht mehr nutzen können.

      Zu der GVP selbst:
      Die Karte heftet ihren Fast-RAM nicht in den 8MB-Bereich, ihr könnt also 8 + 3 MB FastRAM fahren.
      Die Karte könnte 4MB, ich habe auch alle Riegel dafür, aber leider fehlt dem letzten Sockel eine Haltenase für den Riegel.
      Wäre jetzt ziemlich unangenehm, wenn der während des Betriebs rausfällt.
      Habe die Karte leider so bekommen, wie vieles meiner Amiga Hardware, sauteuer gekauft und nie zu 100% funktionierend erhalten.
      Das war wirklich bei fast jedem Teil so. Glücklicherweise lässt sich aber alte Hardware auch fast immer reparieren und wieder haltbar machen.

      Ich kann die Karte in meinem 2000er nicht mehr testen und traue mich daher auch nicht die Karte bei einschlägigen Portalen zu inserieren.
      Ich könnte euch die Karte schicken, ihr könnt sie testen, wenn sie funktioniert und euch zusagt, wäre ich für eine kleine Entlohnung sehr dankbar.
    • @LoWang87,

      ach da mein A2000 zwar hier ist aber noch nicht ganz im Betrieb (Weil mich eine Zorro RAM Erweiterung aufregt und ich noch nicht alle LS-Chips auf der Steckkarte getauscht habe)
      würde ich sagen, damit @nicetux endlich mal nen A2000 Turbo hat, schieb ihm die Karte zu und ich warte auf den nächsten Zug :saint:

      SO jetzt aber gute Nacht.
      Unter dem Zitat "Nacht, Mond, Wolf, Retro!" mache ich einen Power Off
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Super!

      Ich mein so ein E5450 x2 mit 12GB Advanced ECC ist doch Top! EIn schöner Virtualisierungs-Server.
      Möchte nicht wissen, was er an Lärm und Strom aus der Steckdose zieht. Ich tippe auf 180 Watt.
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*