Darius epische Gitterbox: EIZO FlexScan 9060S TTL/Analog 14" Monitor!

    • 6502 schrieb:

      Du weisst, dass ich fast meinen kompletten Keller gegen diesen Schirm tauschen würde, oder?
      Oh Ja! Das ist mir bewusst. Wobei das schon ein sehr großes Zugeständnis ist fast deinen kompletten Keller gegen diesen Schirm einzutauschen :D
      Das Problem ist nur, ich platze ja schon aus allen Nähten, und deine tollen Sachen unterzubringen, würde meine Hauswand zum Einreißen bringen ;)

      Aber eins ist sicher, dieser Monitor ist Göttlich:
      :we-are-not-worthy
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • So, weitere Nachforschungen zum LA7831:

      Verfolgt man das japanische PDF dazu wird hier ein LA7850 Sync Circuit erwähnt. In der EIZO steckt aber ein LA7851 Sync Circuit.
      Überprüft man nun den LA7851 ist hier die Rede über einen LA7832 oder LA7833 Vertical Deflection IC.

      Schaut man sich die Gehäuseform des LA7832 und LA7833 an stellt man fest, dass der Gehäusetyp hier nicht passt.

      Wenn man aber zum LA7831 schaut, passt der Gehäusetyp hier zu 100% aber laut Datenblatt sollte der LA7851 mit einer LA7832 oder LA7833 verheiratet werden.
      Da aber die Gehäuseform nicht passt und es keinen LA7832 oder LA7833 gibt bleibt hier korrekterweise nur eben der LA7831 Vertical Deflection übrig.

      Somit fährt also die LA7851 Sync Circuit den LA7831, obwohl dieser nicht in den Datenblättern vermerkt ist.

      Lustige Geschichte :D

      Die Ingenieure haben sich hier sicherlich was dabei gedacht. Das PinOut und die Lötungen sowie die Gehäuseform können hier nur auf den LA7831 Vertical Deflection IC deuten.

      Basta oder Smoke :D
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Es bleibt aber nicht auszuschliessen, dass Eizo damals einen ASIC verwendet hat. de.wikipedia.org/wiki/Anwendun…che_integrierte_Schaltung
      Meine Ansicht von Retro:
      - In einen 286er gehört keine Festplatte grösser als 250MB, kein CD-Rom schneller als 2x
      - In einen 386er gehört keine Festplatte grösser als 540MB, kein CD-Rom schneller als 4x
      - In einen 486er gehört keine Festplatte über 1GB, kein CF-IDE-Adapter, kein CD-Rom schneller als 8x
      - Ein 486er gehört nicht in ein Gehäuse welches neuer ist als 1995
      - usw.... :Aufreg
    • Wäre nicht auszuschließen, aber, jetzt kommt das aber, sollte der LA7851 Sync IC tatsächlich ein Asic sein, kann man dem wiederlegen, dass ich diesen Chip schon gesockelt habe und einen neuen anderen LA7851 hier schon laufen lasse :D

      Bei der Fehlersuche habe ich jeden verdammten Chip gesockelt und einen neuen reingehaut, durch die Bank! Durch Tests habe ich ja einen defekten Logic Chip gefunden :D
      Und wenn man im Grafikprogramm zwei Layer bastelt und meine Vertical Deflection über die Grafik des LA7831 legt stelle ich fest, dass es 100%ig passt.

      Laut dem Restaufdruck ist nämlich ganz rechts ein Strich zu sehen, was zu einer 1 führt ;)

      Da wir leider kein Service Manual haben, müssen wir wohl so akribisch vorgehen.

      Sicherlich ist es nicht notwendig, die ganze Horizontale und Vertikale in diesem Monitor zu tauschen, da hier nur Sanyo und Toshiba ICs arbeiten, ...

      Aber meine 14" Vanda VGA Röhre habe ich auch komplett erneuert :D
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*