Darius epische Gitterbox: EIZO FlexScan 9060S TTL/Analog 14" Monitor!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grüß euch,

      heute nun das "Netzteil" Statusupdate :super

      Erst einmal bereiten wir den Seziertisch vor:


      Und nun schauen wir uns mal die Lötseite an. Sofort sehe ich das einige Lötzinnkontakte nicht mehr gut aussehen:

      Na super, ... Elkopest :puke

      Diese kleine Biest kenne ich nur zu gut. Es ist viel schlimmer als diese blauen Säuretonnen die auch gerne auslaufen:

      Kein Wunder warum das Netzteil nicht mehr funktionieren wollte, ...

      Hier stinkt es gewaltig:

      Möchte wer eine Nase voll Elkosaft ? Nein ? Kann ich verstehen, ... :puke

      Na gut, dann machen wir halt alles neu und hoffen dass der NEC Netzteilsteuerung-IC noch funktioniert:

      Ahh! Schon viel besser. Und noch besser sind dunkelblaue Japanerinnen :D Die Frage ist nur ob es das IC überlebt hat. Alle Eln* Laugen-Becherelkos sind nämlich ausgelaufen, ...

      Hier mal ein tieferer Einblick:


      Nun schauen wir uns mal die dicken "Japanischen" Elkos an:

      Viele Elkos sind noch im guten Zustand, ein Elko war ein "Jumper" - sprich produzierte einen Kurzschluss und ein Elko hat etwas stärker an Kapazität eingebüßt. Da ich nicht die passenden Japaner
      da hatte musste ich dem an Kapazität eingebüßten Elko einen Zusatzelko spendieren, um dessen Wert wieder einigermaßen zu erreichen, bis Ersatz eintrifft, sollte der Monitor laufen...

      Nun werden viele kleine Becherelkos und ein Großer getauscht:


      Und so sieht das mal etwas besser aus:


      Nun komplettieren wir das Netzteil wieder:


      Und hier der Smoke-Test (TM):

      Monitor aus:


      Monitor ein:


      :Banana :Banana :Banana

      Der Monitor geht sofort nach Power On ein, die Bildröhre zündet, die Heizung geht an und nach vier Sekunden hört man ein Relais und die Bildröhre schaltet sich ab und die grüne LED geht aus...

      Soweit so gut, anscheinend benötigt der Monitor ein passendes Signal. Mangels 9 poligem Anschluss kann ich den Monitor nicht an einem CGA Anschluss zum Testen anschließen. Meinen Amiga
      mag der Monitor wohl nicht und schaltet nicht ein.

      Meine Mitstreiter hier meinten auch, dass der Monitor erst ein richtiges Signal benötigt um einzuschalten. Auf alle Fälle ist kein Rauch aufgestiegen, die Sicherung ist nicht geflogen und ganz wichtig
      der Haus FI lebt noch :thumbsup:

      Das ist doch doof, oder ? Alle meine Hercules Monitore haben fest angewachsene 9 polige Anschlusskabel und meine Plastikbox gibt keine 1:1 verschaltete aus. Also habe ich mir vier 9 polige
      Lötteile und Kabel dazu günstig bestellt und brutzel mir halt da was.

      Entweder läuft der Monitor in einen Error Modus, der Nec Netzteil-Steuerungs-IC hat vielleicht was weg (Aufgesaugt) oder aber das Signal ist nicht richtig und braucht was besseres als einen Amiga :mrgreen
      Das nächste Problem ist, dass die Hauptplatine und die Signalplatine gefühlte 40-50 solcher Eln* Elkos hat! Ich dachte erst das wären Japaner doch, ... Alle diese Elkos sind faulig oder trocken!
      Sollte also der Monitor mit dem 9 poligen Signalkabel an CGA nicht anspringen muss ich wohl leider alle Elkos tauschen und eventuell mit dem Gedanken leben, dass der Fehler noch irgendwo versteckt ist.

      Aber das Wichtigste: Die Röhre glüht kurz auf und schaltet per Relais "kontrolliert" ab. Also Signalfehler oder was anderes ... oder wegen oben genannten Elkos will ich kein Bild machen ...

      Also Geduld, ... bis das Kabel fertig ist und es bleibt spannend.

      Gruß
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • geiler bericht, könnte passieren das ich dir vielleicht mal nen monitor in auftrag gebe, sofern du ihn an nimmst...

      nachdem ich mal nen tag lang taube finger hatte als ich an nem monitor was reparieren wollte dachte ich mir das ich in zukunft die finger davon lasse, das war vor 20jahren... :respekt
      Gruß Wolle
    • geiler bericht, könnte passieren das ich dir vielleicht mal nen monitor in auftrag gebe, sofern du ihn an nimmst...

      --

      Danke. Schauen wir mal - Aber das Problem an solchen Basteleien ist halt leider leider immer das Rechtliche: Wenn sich herausstellt dass so ein Teil
      abbrennt, zahlt die Versicherung nichts und ich hätte ein Problem, so in der Theorie.

      Da bin ich vorsichtig in solchen Sachen.

      struuunz schrieb:

      Ja der liebe @Darius hat leider nicht mal so ein Kabel zuhause. Sonst hat er alles, aber das nicht
      :-Darius
      Und wisst ihr wie mich das seit gestern aufregt ? :wolke :wolke :wolke
      :atomrofl

      Und mein Mauskabel hat nicht alle Adern drin wo ich mir dachte ach komm bastel dir was. Aber keine Angst der Mausspender war eine zertretene Maus,
      da ist einer draufgestiegen, aber das Kabel war ganz, ... also habe ich nicht unnütz Mäuse geschlachtet :!: :saint:

      Sobald mein Kabel fertig ist gibt es wieder einen Statusbericht, tippe aber auf noch faulige Eln*-Elkos auf dem Mainboard, da ich in einem uralten Compuserve Forum
      einen Thread gefunden hab, wo nach Anglühen der Röhre sich die Röhre genau nach 2 Sekunden abgeschaltet hat (Ungefähr wie meiner) und dieser dann rausgefunden hat
      das paar kleine Elkos bei den Einstellungspotis (Genaueren Ort konnte dieser nicht nennen) Grünspan hatten und nach Tausch lief der wieder...

      Also was sagt uns das...

      Davon gibt es sehr (!) viele auf dem Mainboard und weniger im Signalboard. Die dort verbauten Elkos sehen nicht so schlimm aus wie die im Netzteil aber die sind bestimmt auch
      nicht mehr wirklich gut, wetten?

      Gruß
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Grüß euch,

      heute dachte ich mir spät Nachmittag, das Wetter ist scheiße. Es ist vom Sonnenschein und blauer Himmel zu Grau und Regnerisch gewechselt...
      Und was macht man in so einer Situation ? Na klar, man packt den EIZO aus und schaut mal ob ich ein paar neue Japaner für das Mainboard des Monitors habe...

      (Leider kann ich noch immer keine Formatierungen tätigen - Muss mich mal auf einem anderen System anmelden um zu sehen ob der Fehler auftaucht oder mein Browser spinnt)
      Oh man ich wette, dass diese Elkos es hinter sich haben:


      Wir beginnen wieder mit dem berühmten Rein-Raus-Spiel:

      The blue Japan Electrolytic Capacitor takes on the World!

      Wir schauen uns mal den ausgelöteten Elko im ESR-Meter an:

      Dieser Elko ist sowas von tot, das dieser eigentlich kein Elko ist sondern mehr ein Widerstand mit einem Elkogemisch...

      Hier habe ich schon eine kleine Armee von dunkelblauen Japanern aufgebaut:

      Das sieht doch schon mal viel besser aus...

      Doch schaut euch mal das an:

      Dieser Elko sollte 100 µF haben doch weniger ist bekanntlich noch weniger...

      Und weiter geht es die Hauptplatine des Monitors mit neuen Japanern zu beglücken:


      Irgendwann sieht meine eSchrott-Box so aus:

      Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass ich keinen Bock mehr habe ? :mrgreen

      Und so sieht das Ganze mal aus der Ferne betrachtet aus:

      Was für ein Anblick ! Ich hatte tatsächlich fast alle Elkos auf Reserve!
      Nur einige fehlen mir, wie die Hochvolt-Elkos. Diese werden aber noch ersetzt.

      Es wird Zeit für den Smoke-Test (TM):

      Meine Damen und Herren, die Röhre glüht!:

      Und die Röhre schaltet NICHT nach 2 Sekunden nach dem Anheizen ab! Die Röhre ist tatsächlich 30 Minuten (!) bis zum Abschalten ohne Signal gelaufen!

      Somit hat die Röhre ihre ersten 30 Minuten Strom gehabt und der Zeilentrafo ist sehr leise, was auf wenige Betriebsstunden hindeutet!
      Als Einziges höre ich im Anodenstecker der Bildröhre leise dumpfes Blubbern, was sich so anhört als wäre der Kontakt da drin nicht 100%ig, quasi wie wenn etwas
      Spannung blubbert und leicht daneben geht. Hört sich aber nicht gefährlich an und ist kein typisches Knistern oder Zischen wie man es von Hochspannung kennt!
      Das Blubbern ist mit der Zeit leiser geworden. Daher werde ich nach Röhrenentladung irgendwann mal den Anodenstecker mal bisschen zusammendrücken und
      etwas verschieben, dass hier 100%iger Kontakt zur Bildröhre herrscht!

      Nun wird es Zeit für ein Signal!:


      Wir haben zwar ein fehlerhaftes Bild, der Sync ist nicht in Ordnung ABER wir haben Horizontale UND Vertikale !!! Da das Signalboard noch diese mistigen Elna Elkos hat,
      muss ich diese auch alle komplett tauschen. Leider habe ich keine Elkos mehr. Ein Wunder das ich überhaupt fast die Hauptplatine komplettieren konnte. Ich tippe wegen
      dem Signalfehler hier auch auf diese altersschwachen Elkos.

      Ich muss sowieso noch die Hochvoltelkos tauschen und eben die der Signalplatine, von daher,....

      Aber so wie es aussieht bin ich verdammt nah dran, dass der Monitor wieder funktioniert! Solange kein seltenes IC defekt ist, ...

      Gruß
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • Puh....schwitz.....das sieht nach einem 'happy end ' aus.
      Wahnsinn wie viele Elkos du immer parat haben musst, um zwischen den Sonnenstrahlen mal eben einen Monitor zum Leben zu erwecken.

      Ein Glück schreiben deine Berichte immer humorvoll einen Hoffnungs↯Blitz mit :super

      :thumbsup: :thumbsup:

      Darius schrieb:

      doch weniger ist bekanntlich noch weniger...


      8o 8o gefuehle_0129.gif

      Darius schrieb:

      Habe ich eigentlich schon erwähnt, dass ich keinen Bock mehr habe ?
    • Ich ziehe meinen Hut vor dieser Hingabe und Leidenschaft. Jetzt hast du es fast geschafft :)
      Compaq Deskpro 286n/12MHz - 1MB - 40MB HDD - 3,5" Floppy //
      Panatek 386DX33 - 80387 - 8MB - 504MB CF2IDE - 5.25" & 3,5" Floppy - SB Vibra - NIC - 512Kb VGA //
      486DX2-66 - 8MB - 4GB CF2IDE - 5,25" & 3,5" 2,88MB Floppy - DVD - SB Vibra - NIC - 1MB CL VLB VGA //
      Intel Pentium 233MMX - 64MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - 48x CD-ROM - ESS 1688 - NIC - 4MB ATI Rage II - 3Dfx V1//
      Intel Pentium III 600MHz - 256MB - 4GB CF2IDE - 3,5" Floppy - DVD - SB AWE64 - NIC - 3Dfx Voodoo 3 3000 //
    • Ich würde meine Schwiegermutter nicht verwetten. Ich mag sie sehr, sie ist eine liebe und nette Person. :)
      Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)
    • Nein, sicher nicht. Das würde auch sprachlich garnicht funktionieren.
      Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)
    • Grüß euch,
      (Leider ist auch mit neu installiertem Linux-Browser die Formatierung für den PoPo. Ich bitte dies zu entschuldigen)


      Puh....schwitz.....das sieht nach einem 'happy end ' aus.

      Heilbar schrieb:

      Wahnsinn wie viele Elkos du immer parat haben musst, um zwischen den Sonnenstrahlen mal eben einen Monitor zum Leben zu erwecken.

      Ein Glück schreiben deine Berichte immer humorvoll einen Hoffnungs↯Blitz mit
      Ich sag es ja immer wieder: Mein Matsushi*a-LKW ist immer gut in meinem Regal aufgeräumt :mrgreen


      Ich ziehe meinen Hut vor dieser Hingabe und Leidenschaft. Jetzt hast du es fast geschafft
      Es ist immerhin ein EGA-Monitor UND ein MultiSync! Also EGA UND MultiSync gleichzeitig ist so etwas von selten, das selten gar kein Ausdruck mehr ist!
      Und dann fand ich diesen tollen Monitor noch in meiner Gitterbox zum Bulldozer drüberfahren !!!

      Ich glaube ich muss wohl unterbewusst eine Verbindung zu schreienden Elektronik-Teilen aufgebaut haben, denn ich komme meist immer im richtigen Moment :D
      Bin wohl wirklich mit 1 MV geboren und wohl positiv verflucht ;)


      Elko-Pest wie aus dem Bilderbuch

      Beckenrand-schwimmer schrieb:

      Hervorragende Arbeit. Dann nur noch die anderen 30 St. wechseln und du hast einen affengeilen Bildschirm!
      Das denke ich auch mein lieber Beckenrand-schwimmer. Übrigens habe ich heute auch schon das Signal-Board ausgebaut :mrgreen


      Man soll den Tag nicht vor den Abend lohnen, aber du gibst dir ja schon Fett mühe
      Ja! Ich denke das könnte was werden!


      ach, das wird! Darauf verwette ich die Schwiegermutter!
      Hihi, ich denke schon, dass die Röhre wieder laufen kann. Momentan habe ich Probleme mit Spezial-Elkos im Netzteil die ich tauschen möchte. Das sind unübliche Werte leider...

      Denkt aber trotzdem heute mal an die Schwiegermutter, denn heute ist Muttertag :D

      Gruß
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • So Leute,

      heute möchte ich euch nicht auf die Folter spannen! Ich habe wohl den Fehler gefunden, warum das Bild nicht wirklich synchron ist.

      Wer findet den Fehler:

      (Klick zur Vergrößerung)

      Elko-Pest vom Feinsten! Und dann noch dazu schön über paar Transistoren verteilt! Und da diese shIce bekanntlich leitend ist, ...
      Der dicke Elna 100er Elko saut hier alles wunderbar und schön ein! Zusätzlich ist dieses Mistding noch mit Pin 1 mit dem unteren Video-Verstärker IC verbunden.
      Und da das IC mit einer unsauberen Spannung nicht funktionieren kann UND die Transistoren noch vollgekotzt sind, ... Und der obere Toshiba IC ist ein 8 Kanal Multiplexer, ...
      Alles schöne Teile, die nicht richtig funktionieren, wenn so eine shIce rumliegt...

      Alles wird gut. Habe gerade eine frische Ladung Elkos bestellt. Dürfte dann so Dienstag/Mittwoch ankommen :thumbsup:

      Ich bin sehr zuversichtlich, dass ich ein Bild bekomme.

      Zusätzlich habe ich die Röhre entladen, den Anodenstecker abgemacht und das alles begutachtet. Wie Neu! Das leise Hochspannungsgeblubber hat hier nichts böses hinterlassen
      und durch eine Neuausrichtung des HV-Anodensteckers sollte hier nun wieder perfekter Kontakt herrschen! In einem Thread habe ich gelesen, dass dieses Hochspannungsgeblubber
      wohl normal ist, wenn die Röhre neu oder sehr lange und sehr wenig gelaufen ist, ...

      :atomrofl

      Die nächste Zeit wird es zeigen. Vielleicht werde ich doch noch zum Papst gekrönt, aber man sollte nie den Tag vor dem Abend loben.

      Gruß
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • So,

      ich konnte tatsächlich fast alle Elkos, auch einige Bi-Polare (!) auftreiben. Die Japan-Elkos sind nicht billig aber es hilft nix, ich habe auch gleich etwas mehr für meine
      blaue Reserve-Box bestellt.

      Was mir an Netzteil-Elkos noch neu fehlt wären folgende Typen:

      1x 390 µF 160V
      1x 270 µF 160V

      Da würde ich gerne HQ 105° Low ESR Japaner suchen, evtl hat ja wer was rumliegen.
      Diese Elkos sind aber noch in einem guten Zustand und auch nicht Leckbehaftet, die Alten können auch drinnen bleiben.
      Ist nur wegen dem Perfektionismus.

      Gruß
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*
    • jo B-B-One da blühts ja mächtig auf dem Board! Die Elkos machen dicke Backen wie ein "Golf 3 Rallye" und die Pest breitet sich aus wie Springkraut! =O
      Aber der Moni ist beim Retrohardwareexorzisten ja bestens aufgehoben ^^. Die Reha wird gut verlaufen- da bin ich mir sicher.

      Und Papst...Ppst wirst Du sein wenn weißer Rauch aufsteigt *g*

      vG; Daryl_Dixon
    • Daryl_Dixon schrieb:

      jo B-B-One da blühts ja mächtig auf dem Board! Die Elkos machen dicke Backen wie ein "Golf 3 Rallye" und die Pest breitet sich aus wie Springkraut!
      Aber der Moni ist beim Retrohardwareexorzisten ja bestens aufgehoben ^^. Die Reha wird gut verlaufen- da bin ich mir sicher.
      :-Darius
      Eigentlich sollte ich ja ein RöhrenPapst sein :mrgreen


      Und Papst...Ppst wirst Du sein wenn weißer Rauch aufsteigt *g*
      Und das ist auch richtig. Aber interessant wird es, WO und wie der weiße Rauch aufsteigt, hoffentlich nicht aus dem Monitor :D
      RetroComputerPoPe - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein - Bezwinger der EIZO ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Don't mess with the RetroPoPe / Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g*