Der Socket 4 Pentium & EISA SCSI (Neues aus der Retro-Kiste (7))

    • Zwischenstand: Ich konnte vorhin mit einer DOS 5.0 Diskette durch booten. Ich habe dann das Controller Utility gestartet, dieses zeigt keine angeschlossenen HDDs an, und bei Target steht 'Error'. Nachher ein Foto machen. Ich hab mir darauf hin die Jumpereinstellungen nochmal genau angeschaut, allerdings werde ich aus denen nicht ganz schlau. :S

      Ehrlich gesagt verwirren mich die Jumpereinstellungen etwas:

      50 Pin IBM DFHS S4F Jumper

      Bei einem Single Ended Controller, braucht der eine aktive Terminierung?
      Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von nicetux ()

    • Nochmal ein Update:

      Ich habe eine 500MB Seagate SCSI Platte aus dem PC meines Vaters angeschlossen. Diese wird am Controller erkannt und als Laufwerk C gemeldet. Im Bios ist Boot von Laufwerk C eingestellt, bei Boot knallt es dann: NO ROM BASIC - SYSTEM HALTED Auf dieser Festplatte ist noch ein Win95 drauf was durch bootet.

      Genauso bleibt das Teil hängen - egal jetzt mit welcher Platte - beim booten von Diskette. Das es einmal funktioniert hat war ein Glücksfall.
      Leider habe ich keinen anderen EISA SCSI Controller mit dem ich noch Tests machen könnte.

      Das ist das erste mal - aber ich glaube ich hänge dieses Projekt vorerst echt an den Nagel. Es treibt mich zur schieren Verzweiflung. Hier liegen zwei tolle Platten die ich erst mal nicht nutzen kann.
      Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)
    • nicetux schrieb:

      bei Boot knallt es dann: NO ROM BASIC - SYSTEM HALTED
      Deutet die Meldung nicht normalerweise auf eine fehlende aktive Partition? Aber wenn ich Deinen Beitrag richtig interpretiere, bootete die Seagate im Rechner Deines Vaters, also müßte die Partitionstabelle ja in Ordnung sein. Weird.

      Könnte es sein, daß die aufgesteckten Speichermodule Deines Controllers einen Defekt haben?
      "A bisserl was geht immer."

      --
      Asus P5A-B (Rev. 1.05), AMD k6-III 400MHz, 256MB Ram, Matrox Millenium G450 32MB AGP, Dawicontrol DC-2974 PCI, TEAC CD-R55S, IBM DCAS-34330W 4GB, Quantum, Fireball TM2110S 2GB, IBM-DTLA-307015 15GB, Soundblaster ViBRA16X PnP (CT4170), 1x Ethernet 10/100 PCI (Realtek 8139), 1x Ethernet 10/100/1000 PCI LevelOne GNC-0105T v6, Logitech M-M30, Cherry G80-1273, LG Flatron L1800P
    • Diese habe ich schon mit 4x 256Kb Riegelchen ersetzt. Zugegeben, ich bin gerade ziemlich ratlos. ?(

      @Monaco Franze ja die Seagate bootet im anderen PC tadellos.
      Meine Vintagerechner: XT (NEC V20) #-# Epson XT portable #-# HighScreen 286@16MHz #-# L&P 286-20MHz #-# Cyrix 386DRx²-33/66 #-# ESCOM Black Slim Am386DX@40MHz #-# IndustriePC Am5x86-133 #-# Cyrix 5x86@100 VIP #-# Libretto 50CT #-# && 1x Sockel 8 & 3x Sockel4 (60MHz + 66MHz)