[Sammel-Thread] ♟♖♝♘ Spiele-Tipps: kaum bekannte Lieblings-Spiele

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ich habs damals viel gezockt ^^


      von Apogee - ehemals einer meiner bevorzugten Spiele-Produzenten - ist Stargunner (2D-Ballerspiel) und Bio Menace (Jump and Run) mittlerweile Freeware:

      Stargunner: 3drealms.com/catalog/stargunner_45/

      Bio Menace: 3drealms.com/catalog/bio-menace_42/

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig)
    • Akte Europa ist eines meiner Lieblingsspiele, möglicherweise auch nur hier in Deutschland bekannt. Erschienen ist es als thematischer 2. Teil von Colony Wars 2492 (kennt vermutlich auch keiner so richtig).

      Das Spiel hatte viele gute Ideen (kein Basenbau, Einheitenerfahrung, Baukastensystem für Einheiten, ein interessantes Wirtschaftssystem - und man konnte seine liebgewonnenen Einheiten von Mission zu Mission mitnehmen). Dazu kam eine echt hübsche und detaillierte Grafik (für 1997), die sich eigentlich hinter Command & Conquer und Konsorten nicht hätte verstecken brauchen.

      Einzig und allein das miserable Acting in den Zwischensequenzen hat das ganze ein wenig ruiniert. ;)
    • Strategiespiele:Microprose ;) ok ich bin fanboy hehe

      ohne Basenbau ist wohl "Z" top, ich mag's nicht so weil ich nie die Übersicht habe und Micromanagement nicht so meins ist.
      "Neuer" ist ja Empire Earth, ein sehr geiles Spiel, hab's immer mehr gemocht als Age of Empires
      Chaintech 486SPM// X5 133Mhz // 16MB RAM // Riva128 // GUS2.4 & AWE32// 2GB SD2IDE & 4GB WD // Goldstar 78i 17" CRT
      Tyan S1564 // P1-233MMX // S3 4MB // AWE64 Gold mit Roland SC-55 // 128MB SOD + 4GB HDD
      Der Dos-Reloaded YT Kanal ! :thumbsup:
      :!: Verkaufe: ==Mein Verkaufsthread== <---update 02/2018
      :?: SUCHE Bigbox Games von MS, Microprose, Sierra
    • Es gibt ja so Meilensteine bei gewissen Jump 'n Run Games.
      Zum Bleistift ist die Arbeit am Prince of Persia, einer Sensibilität zwischen zwei Brüdern zu verdanken. Der eine ein Computerfreak....der andere ein Sportler. Klar durch gegenseitige Bewunderung entstand ein hohes Maß an Aufmerksamkeit für....für...die Bewegungsabläufe :)

      Und so entstand eine realistische Übertragung von den nachvollziehbaren Gefühlen, mit minimalistischen Mitteln. Eigentlich...wenn ich da so drüber nachdenke, ein Vorläufer von Smileys.

      Bei Flashback wurde das Konzept übernommen...mit Shooter-Elementen und weniger Zeit-Endings. Aber nicht weniger gut.strichmaennchen_0112.gif
    • Heilbar schrieb:

      Zum Bleistift ist die Arbeit am Prince of Persia, einer Sensibilität zwischen zwei Brüdern zu verdanken. Der eine ein Computerfreak....der andere ein Sportler. Klar durch gegenseitige Bewunderung entstand ein hohes Maß an Aufmerksamkeit für....für...die Bewegungsabläufe :) Bei Flashback wurde das Konzept übernommen...mit Shooter-Elementen und weniger Zeit-Endings. Aber nicht weniger gut.
      ja, toll! Prince of Persia war eines meiner ersten PC-Spiele (neben Shooting Gallery und Cyrus Chess ^^). Hab mir bei Prince... fast die Finger gebrochen...!
      Flashback hab ich irgendwie übersprungen...mein Bruder hatte es und es gefiel mir gut aber...irgendwie...hatte ich wohl keine freie Gaming-Zeit dafür *g*
      Aber Danke für den Tipp, Toddy! Könnte ich jetzt ja mal auf den Schirm holen...

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig)
    • duncan schrieb:

      könntest du da ein bissel mehr Info geben? Deine Erfahrungen? Bin immer wieder am suchen nach guten Strategiespielen - leider gibt´s da nicht viel, was in meinem "Raster" hängenbleibt.....
      Zu Akte Europa gibt es leider recht wenige Infos, da die Fanbasis nur sehr winzig ist. Ich versuch trotzdem mal, einige Eckpunkte zusammenzufassen.

      Einige Videos sind mittlerweile verfügbar, z.B. hier, die eine grobe Vorstellung des Gameplays, Musik und Grafik geben:

      Strategie kann man es allerdings auch nicht so richtig nennen. Ich würde es als Massenschlacht-Sandbox bezeichnen, da oft nur ein Missionsziel gegeben ist, aber zur Lösung unterschiedliche Ansätze möglich sind. So kann man eine Massenschlacht organisieren, mit ausgebildeten Spezialeinheiten vorgehen und so einfach direkt das Missionsziel stürmen (wobei man lukrative Nebenmissionen auslässt). Ich hab das Spiel öfter durchgespielt und finde immer wieder andere Ansätze und Ideen.

      Vielleicht fasse ich einfach mal kurz die einzelnen Spielmechaniken zusammen:

      - Fahrzeuge benötigen Treibstoff / Munition und müssen versorgt werden. Dies ist in einigen Missionen essentiell, um zu überleben.
      - Es werden keine Basen gebaut. Auf den Karten sind Fabriken (Waffen, Fahrgestelle, Spezial), Minen und Baugebäude fest vorhanden, die eingenommen oder zerstört werden können.
      - Zur Produktion müssen die einzelnen Gebäude entweder über Bodentransporte (anfällig für Gegnerbeschuss) oder über Eisenbahnlinien verbunden werden (fest vorhanden). Minen können mit entsprechendem Gerät an Stellen mit Rohstoffen errichtet werden.
      - Produktionskapazitäten / Raten können verbessert werden.
      - Waffen und Fahrgestelle können durch Forschung um 9 Stufen aufgewertet werden.
      - Für Upgrades an Einheiten wird Geld benötigt, was nur in Form von Missionsbelohnungen verfügbar ist. Dieses richtig einzuteilen ist eine zusätzliche Herausforderung.
      - Einheiten können entworfen werden. Es existiert eine Vielzahl von Fahrgestellen, Zusatzeigenschaften und Bewaffnung, die im Verlauf des Spiels relativ frei kombiniert werden können, wobei es logische Einschränkungen gibt (z.B. kann die schwere Superkanone nicht auf einem sehr leichten Fahrgestell montiert werden).
      - Einheiten sammeln Erfahrungspunkte und steigen auf, was sich drastisch auf die Feuerkraft auswirkt. Eine sehr erfahrene Einheit ist nur noch schwer zu zerstören und kann sich auch gegen eine zahlenmäßige Übermacht durchsetzen.
      - Einheiten (besonders erfahrene) können später zwischen Missionen transferiert werden, wodurch man die folgende Mission mit einem Kader Spezialtruppen starten kann (oder darauf verzichtet).
      - Neben Militärgebäuden spielen auch Zivilgebäude hin und wieder eine Rolle
      - Recht früh im Spiel können manchmal Einheiten gekauft werden, die erst später verfügbar wären. Dies ist jedoch eher glücksabhängig, kann einen Playthrough jedoch interessanter gestalten.

      Vom Balancing her können einige Missionen extrem frustrierend sein und müssen häufig neu gestartet werden, wobei hin und wieder auch scheinbar unmögliche oder stark glücks / opportune Lösungsansätze durch Extras belohnt werden (z.B. die nicht notwendige Einnahme einer Basis unter Vernachlässigung des eigentlichen Missionsziels). Dazu kommt, dass Akte Europa unter z.T. sehr nervigen und kritischen Fehlern leidet.

      Ergänzung der Systemanforderungen:

      Im Grunde reicht ein Pentium 100 in niedriger Auflösung (640x480), wobei Massenschlachten hier sehr langsam werden.
      Auf einer 200-500 Mhz-CPU ist 800x600 sehr flüssig.
      Höhere Auflösungen (1600x) empfand ich erst ab einem Pentium 800 wirklich spielbar.
      Das Spiel ist für Windows95/98 ausgelegt, verweigert sich unter 2000, läuft aber gut im Kompatibilitätsmodus für 95/98 unter XP.
      Bonus: Dudelnde Midimusik.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sherestyra () aus folgendem Grund: Systemanforderungen ergänzt.

    • Sherestyra schrieb:

      duncan schrieb:

      könntest du da ein bissel mehr Info geben? Deine Erfahrungen? Bin immer wieder am suchen nach guten Strategiespielen - leider gibt´s da nicht viel, was in meinem "Raster" hängenbleibt.....
      Zu Akte Europa gibt es leider recht wenige Infos, da die Fanbasis nur sehr winzig ist. Ich versuch trotzdem mal, einige Eckpunkte zusammenzufassen.
      cooles Game! :thumbup: Danke für die Vorstellung!

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig)
    • Ich bin auch wieder über eine Rariät in meinem kleinen Archiv gestoßen:

      Cloud Kingdoms für DOS


      Das Spiel wurde 90/91 auf den Markt gebracht und ist ein Jump and Run mit "Draufsicht".

      Der Spieler steuert eine kleine, etwas grimmig schauende Kugel durch die Levels (insgesamt 32, die man nach und nach freispielen kann), bei denen es darauf ankommt innerhalb einer gewissen Zeit zum Ziel zu gelangen und dabei Kristalle einzusammeln. Es sind dabei diverse Hindernisse zu überwinden aber es gibt auch Hilfsmittel wie Portationsfelder und Schwebeschuhe um z.B. über Mauern oder Löcher zu gelangen.

      Ein netter Zeitvertreib der in CGA und EGA läuft, leider ohne Soundkarten unterstützung. (Nur PC Speaker)

      Bilder:










      Verrückter DOS-Liebhaber mit diversen PC-Generationen.
      Meine Lieblinge: IBM Rechner, 386er sowie 486er mit VLB :thumbup:
    • Ranger85 schrieb:

      Ich bin auch wieder über eine Rariät in meinem kleinen Archiv gestoßen: Cloud Kingdoms für DOS

      ah; cool! Das kannte ich auch noch nicht! Dem traue ich wirklich Suchtcaharakter zu! Danke für die Vorstellung! :thumbup:

      Heilbar schrieb:

      Cool.....Ich will auch Schwebeschuhe für meinen Job haben....in EGA mit PC-Piepser...
      Toddy Du wärst DER Held in Deiner EGA/PC-Piepser-Spielewelt! Ich hätte sofort die Vollversion und würde Dich stundenlang in Deinen Schwebeschuhen über den
      Bildschirm hüpfen lassen! ^^

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig)
    • Ein kleiner Neujahrs-DOS-Spiele-Tag

      Hallo zusammen! Heute habe ich mich mal wieder an meinen DOS-POWERTOWER gesetzt und ein paar DOS-Spiele gezockt. Da die meisten es nicht zu großer Berühmtheit geschafft
      haben (aber es ist ja noch nicht aller Tage Abend; schließlich ist DOS quicklebendig und noch lange nicht out!) hab ich mir gedacht, sie sind hier eine Erwähnung wert!

      Da hab ich zBs 3D Pusloid auf der Platte. Das Spiel ist noch garnicht so alt und es läuft auch unter modernen Systemen
      wie Windows 8 usw. FIFTH DIMENSION hat da wirklich ein sehr schönes und animationsreiches Breakout-Spiel heraus-
      gebracht. Ich würde sagen, es ist das einzige seiner Art das meinem Lieblings-Breakout Krypton Egg das Wasser reichen
      kann. Lange Rede, kurzer Sinn: hier gehts zur offiziellen Seite: fd.com.ua/3dpulsoid/

      und hier ein YT-Video:


      Das zweite Spiel das ich heute wieder mal gezockt habe, ist Cash Invaders. Das ist ein wie ich denke sehr unterhaltsamer
      Space-Invader-Clone. Manchmal wird es einem schon sehr einfach gemacht: in der richtigen Position des eigenen Schiffes
      braucht man nur noch beherzt auf die Schußtaste drücken, und die UFOs fliegen einem artig eins nach dem anderen direkt
      vor die Linse. Trotzdem macht es Spaß denn mit stärkerer Bewaffung und späteren Levels mit mehr Action ist es lärmender
      Heidenspaß!


      Was eher selten in Spielen zu finden ist, ist ein fest eingebauter Cheat-Posten, zu dem man ganz leicht über das Menue
      gelangen kann. Dort kann man die gewünschten Cheats einfach und streßfrei außerhalb des Kampfes eingeben und mit
      ENTER für den nächsten Spiele-Spaß aktivieren.


      Zum Spielen kann man die Tastatur oder den Joystick verwenden. Da ich Joystick-Legastheniker bin, wähle ich die
      Tastatur. Maus wäre mir lieber, gibts aber nicht zur Auswahl. Würde wohl eh kaum Sinn machen denn sein Schiff kann
      man eh nur auf einer festen Linie von links nach rechts (und natürlich umgekehrt) führen.


      Das Spiel ist von 2002 und läuft (trotzdem) auf DOS (laut Hersteller ab einem Pentium 133). Der Autor ist ein gewisser
      Bas de Reuver und das Spiel ist auch noch ganz leicht im Netz zu finden.


      Nach all dem Geballere hab ich dann was Ruhiges gestartet: Grandmaster Chess! Ein wunderschönes und verdammt ge-
      rissenes Schachspiel. Ich hab dann aber nicht lange gespielt...naja es ist Neujahr und hab ich hab wohl noch nicht alle
      Sinne beisammen. Gute Ausrede für eine Schachpfeiffe wie mich ^^


      Dann hab ich mich in 3D-Welten gestürzt und HacX (Twitch'n kill) gestartet! Das ist ein zumindest unter Genre-Fans kein
      gänzlich unbekannter Doom-Engine-Clone. Aber ziemlich schwer. Vor allem am 1. Januar ^^. Was soll ich sagen... ich hab
      nicht viel auf den Teller bekommen. Die aber mich umso schneller.


      Zu guter Letzt hab ich noch ein Game von einer meiner liebsten Software-Schmieden - Apogee - gestartet und mich dort
      mit Hilfe von Cheats ein paar Minuten am Leben halten können. Warum trotz Cheats nur ein paar Minuten...dazu gleich
      mehr. Das Spiel heißt Realms of Chaos und es ist auch eher schwer zum durchzocken. Mit der Leertaste kann man
      zwischen männlicher und weiblicher Spielfigur switchen (die haben bekanntlich unterschiedliche Talente) aber das UND
      mit aktiviertem God-Mode half heute alles nix - wenn meine Spielfigur in eine Grube mit spitzigen Pfählen fiel, war sie
      tot. Seltsamer God-Mode...!


      Eine weitere Schwierigkeit des Spieles ist, dass man durch den Level...geschoben...wird. Das heißt also, mal kurz ver-
      schnaufen und in Ruhe das vor sich aufgetauchte Hindernis begutachten, ist oftmals nicht drinn. Aber gerade DAS hätte
      ich heute des öfteren mal gemusst...!


      Die Hilfe...oder Info...zum Spiel ist schön gestaltet und 33 Seiten lang. Dort erfährt man alles über die beiden Charaktere
      und die Items die es einzusammeln gibt.


      Die Cheats kann man direkt während des Spieles eingeben. Vielmehr: muß! Ein komfortabler Menüpunkt wie bei Cash
      Invaders fehlt hier. Wer nicht schnell tippen kann dem wird die Spielfigur womöglich zwischenzeitlich zum nächsten
      schon wartenden Sterbegrund geschoben.

      Midi-Sound gibts optional für die Hintergrundmusik. Schon recht aufwertend aber nicht so der Gänsehautbereiter wie in
      manch anderen Spielen.

      So, das wars mal wieder. Vielleicht interessiert Euch das eine oder andere Spiel. Bleibt wachsam und cheatet schnell! ^^

      vG; Daryl_Dixon
      Besucht Daryl Dixon's Flohmarkt und Daryl Dixon's Ab-18-Flohmarkt '(◣_◢)' (Freischaltung durch Forenleitung nötig)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daryl_Dixon ()

    • Klasse Inspiration Daryl.....ich will auch mit der Leertaste die Frau spielen und im God Mode an spitzen Pfeilern sterben (-:

      Ich habe zwischen den Tagen ein Kind hier gehabt....das unbedingt Far Cry Primal spielen wollte und das mit 11 Jahren.

      Ich hatte schon einen Spielstand...nur der Bursche hat innerhalb von 1 Std so schnell alles geschafft, wofür ich ein halbes Jahr gebraucht hätte....mit lautem Lachen und so Sätzen wie: Achte doch nur auf deine Lebensanzeige....hast du noch ein paar Pom Bär Chips, und komm schnell her.... laufe! ich habe das Blut Mammut besiegt.
      Also da war ich etwas überfordert und dachte daran wie schön ruhig doch die 90'iger waren.