DARYLDIXONRETRO präsentiert: ✪✪ "DOS-ULTIMATOR" ✪✪

    • DARYLDIXONRETRO präsentiert: ✪✪ "DOS-ULTIMATOR" ✪✪

      Hallo zusammen! Wer Spiele aus der Spät-DOS-Ära zockt denkt sich früher oder später: "Mein 233er MMX hat für optimales Spielen hier wohl zu wenig Power". Kennt Ihr das?
      Ich habe mir das in letzter Zeit öfters gedacht. "Blood", "Shadow Warrior" und "Screamer" könnten mir mehr als 233 MHz vielleicht doch noch etwas mehr Spaß machen. Aus
      diesem Grunde habe ich meinen Plan, ein grenzwertiges DOS-System aufzubauen wieder aufgewärmt und dieses Mal auch endlich realisiert. Nun, mit heutigem Tage ist es
      noch nicht perfekt. Da müssen wohl noch verschiedene Soundkarten und Grafikkarten getestet werden - letztere zBs um bei "Blood" höhere Auflösungen im VESA-Modus ge-
      niessen zu können.

      Die DOS-Tauglichkeit wurde mit dem Launch von Windows 95 beim Erscheinen neuer Hardware schnell außer Acht gelassen. Die schöne neue Computerwelt hieß eben nun
      Windows 95, und DOS wollte jeder - auch jeder Hersteller von Hardware wie auch Software - schnell vergessen. Aber DOS lebt! Und...ja...welche Post-DOS-Hardware unter
      DOS Sinn macht oder hingegen gar Zicken, das muß man eben selber rausfinden - da helfen einem selbst versierte Fachmagazine wie "PC-GAMES HARDWARE" usw nicht weiter.

      Meinem DOS-ULTIMATOR soll es jedenfalls an nix mangeln. Und so hab ich mich ans Werk gemacht, mir ein bodenständig gefälliges Miditowergehäuse zu besorgen (2 gleiche
      Stück neu und in OVP von Privat für €15,- pro Stück), einen nicht allzu abgehobenen Prozessor (Intel Pentium III 500 (SL35E) zu suchen und alles andere aus meinem Archiv
      zu entnehmen.


      Das brandneue ATX-Gehäuse bietet viel Platz (auch für Laufwerke auf ganzer Gehäuse-Höhe) , ist sauber gearbeitet und
      hat keine von mir so gehasste Alien-Fratze-Frontblende und keine Modding-Lämpchen...!

      Als Mainboard kommt ein wahres Schmuckstück zum Einsatz: ein Abit BE6-II ! Dieses Slot 1-Board verfügt über fünf PCI-
      Slots, einen ISA-Slot und einen AGP-Slot. Ein UDMA66-Controller thront stolz auf dem Intel-BX-Chipsatzboard - den ich
      zwar erstmal nicht verwende, aber trotzdem ist es schön dass er da ist ^^. Den Prozessor steckt man einfach nur aufs
      Board - das große Mäuseklavier braucht man nicht beachten um die CPU mit richtiger Spannung, korrektem Multiplikator
      usw einzustellen. Alles stellt man bequem im BIOS mittels des "Softmenue III" ein. Die Besonderheit dieser Platine ist
      auch, dass sie Änderungen des FSB ab 83 MHz, in 1 MHz-Schritten bis 200 MHz erlaubt. Ausserdem erlaubt die Platine
      natürlich die Erhöhung der V-Core in 0,5 V Schritten.Äußerst cool zum schrittweisen übertakten.

      Für den Zweck einer DOS-Maschine braucht es das allerdings nicht. 500 MHz sollten mehr als genug sein ^^.


      Das Mainboard hier noch mit CPU ohne Fan. Das Mäuseklavier braucht man nicht. Die weißen UDMA66-Anschlüsse sind
      erstmal auch mehr Zierde als Einsatzzweck. Einziger Manko des Boards: die Anschlussleisten für LEDs, SoftPower usw
      liegen wunderbar dort wo sich eigentlich eine ISA-Karte breitmachen will. Der spätere Einbau einer nicht allzu langen
      TERRATEC MAESTRO bereitete dadurch schon Schweißperlen...!

      256MB RAM PC133 sind mehr als genug - ob sich wirklich jedes DOS-Spiel nicht an der Unmenge an RAM stört wird sich
      noch herausstellen. Damit die wenigen 3dfx-DOS-Spiele nicht ausgerechnet an fehlender 3D-Unterstützung versagen,
      kommt eine Voodoo1 mit ins System. Als Festplatte genügt erstmal eine SEAGATE mit strammen 4 GB ^^.


      AGP und DOS...das ist wohl ein Thema für sich. Ausprobieren sollte man es. Aus diesem Grund hab ich auch hier ge-
      klotzt und nicht gekleckert: eine Hercules Prophet 3D 4500 mit 64MB SD-RAM begeisterten damals selbst unter Win95.


      Die GPU ist nichts Geringeres als eine PowerVR Kyro II (STG4500) mit 175 MHz Chiptakt und Speichertakt. Wesentlich
      wichtiger aber ist mit die VESA-Fähigkeit im DOS-Modus. Hier gibts von Seiten des Herstellers natürlich keine präzisen
      Angaben. Hätte man damals danach gefragt, hätte man wohl nur Kopfschütteln geerntet.


      Der Prophet, der Voodoo-Meister und der Maestro *g* mit Respektabstand zueinander. Und dann noch 500 MHz unter der
      Motorhaube...ein Windows95 würde sich freuen!

      Aber wo viel Licht, da auch viel Schatten! Vor allem dort, wo Größenwahn wie hohe Bäume in den Himmel ragt!*
      *Poesie by Daryl_Dixon

      Der erste Start läßt die komplette Datensicherung aus meinem 233MMX via DOS 6.22 problemlos starten. Trotzdem gibts
      gleich mal eins auf die Mütze. Das Menueprogramm zum Starten meiner unzähligen Spiele verweigert mit dem klassischen
      "Runtime Error 200" sogleich mal seinen Dienst. Zum Glück funktioniert der Patch für die Borland (Turbo)Pascal-Programme
      einwandfrei - 1 Minute später ist das Problem behoben.

      Das gleiche gilt für die Initialisierung der Soundkarte mittels einer gewissen Terratec.exe. Auch diese musste gepatcht
      werden damit sie ihre Arbeit wieder verrichten kann.

      Die TERRATEC meldet beim Start von BLOOD einen MPU-401-Fehler. Der Grund ist schnell ausgemacht, aber trotzdem
      lästig: Der PS2-Port der Maus hat sich den IRQ12 gekrallt - die Maestro will denselben aber für seinen MIdi-Port. Das
      Konfiguartionsprogramm der TERRATEC läßt zwar händisch andere IRQs zu - das aber nur widerwillig. Den gänzlich freien
      IRQ10 will sie aber partout nicht. Die PS2-Maus mittels Adapter an den COM-Port damit der IRQ12 frei wird - das will
      Cutemouse nicht. Lösung: Parallel-Port abschalten. Das gibt den IRQ7 frei und mit diesem ist auch die TERRATEC zu-
      frieden. Blood und auch Raptor dröhnen wieder unter General Midi die Boxen durch. So weit, so gut.

      Ein Anfang ist gemacht! Die Kiste läuft und mittels der Tatsache dass man mit dem Abschalten der Caches im BIOS auch
      Spiele mit wenig CPU-Powerbedarf laufen lassen kann, kann man das Projekt so erstmal so absegnen. Alles Weitere klärt
      sich in den nächsten Tests. Ob die Prophet wirklich das Ideale ist und bleibt, wird sich zeigen. Unter DOS ist ja wirklich
      kein Problem, Grafikkarten zu tauschen ohne Treibermüll in einer Registry zu hinterlassen.

      Ich bedanke mich für Eure bisherige Teilhabe! Demnächst gehts hier weiter...!

      vG; Daryl_Dixon
      Daryl Dixon's Retro-Homepage mit Flohmarkt:http://daryldixonretro.111mb.de/
      __________̿' ̿'\̵͇̿̿\з=(◕_◕)=ε/̵͇̿̿/'̿'̿ ̿'_________ Benutzername: retro , Passwort: michonne
    • Eine sehr schoene Konfiguration. Und vor allem sehr individuell. :thumbup: Ich hatte mal so ne 0815 Pentium III Kiste gehabt. Auch mit 500er SL35E, 128 MB RAM und einer ATi Rage128 Pro. Darauf rannte Windows 95 foermlich :mrgreen

      Das war sooo schnell, dass man beim Herunterfahren nicht mal den schoenen Meldebildschirm gesehen hat. Nur auf "Herunterfahren" geklickt und schon war die Kiste aus. Win95 erkennt den PIII nur als "Pentium Pro". Kommt dann auf deine Software an, ob die dann die iSSE-Befehlserweiterung nutzt.

      Im "alten" Forum hatte ich mal den Pentium II 450 und den Pentium III 450 verglichen und festgestellt, dass SSE in der Praxis fast nix ausmacht. Nur bei synthetischen Benchmarks war eine Mehrleistung in Form von hoeherem Speicherdurchsatz messbar.
    • Mr Vain schrieb:

      Eine sehr schoene Konfiguration. Und vor allem sehr individuell. :thumbup: Ich hatte mal so ne 0815 Pentium III Kiste gehabt. Auch mit 500er SL35E, 128 MB RAM und einer ATi Rage128 Pro. Darauf rannte Windows 95 foermlich :mrgreen
      danke Vain! :) Ja, Win95 würde auf diesem Rechner super laufen! Ich hab auch schon gelesen, dass zBs ein P2/450 einem geich schnellen P3 nicht wirklich unterlegen ist.
      Das werde ich hier an dieser Kiste wohl sowieso nicht erfahren, obwohl die GraKa (Spiele) und das Mainboard (Übertakten) und dazu eine Voodoo einen schönen Win95/98-
      Spielecomputer hermachen würden. Ich will mit dem Ding einfach die Obergrenze eines DOS-(Spiele)rechners austesten.

      Und da kann es durchaus sein dass ich noch andere GraKas teste. Hab noch verschiedene PCI und AGP hier von ELSA, Matrox und diverse mit Tseng-GPUs.

      vG; Daryl_Dixon
      Daryl Dixon's Retro-Homepage mit Flohmarkt:http://daryldixonretro.111mb.de/
      __________̿' ̿'\̵͇̿̿\з=(◕_◕)=ε/̵͇̿̿/'̿'̿ ̿'_________ Benutzername: retro , Passwort: michonne
    • Hey Bee-Bro-Two,

      ein echt schöner P3-500er System, das ganze dann in einem neuen weißen ATX Tower zu verbauen hat wirklich was.
      Pass aber hier bitte auf, da ja die CPU passiv gekühlt ist, dass ein langsamdrehender seitlicher Gehäusedeckel-Lüfter
      genau auf die CPU bläst, damit zumindest die Kühlrippen nicht zu heiß werden ^^

      Ich bin auch momentan hin und her wo ich meine 440LX Platine mit 300er PII CPU verbauen sollte. Das 440BX Brett
      bekommt einen Slot 1 zu 370 Adapter und das VIA Chipset-Board fliegt woanders weg :D
      RetroComputerWolf - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g* - Der mit 1MV geborene :mrgreen
    • LeChris schrieb:

      Cooler PC und geniale Komponenten. Kleine Anregung: ...
      danke Chris für Deine Anregungen! :thumbup: Ja mit der Dreamblaster liebäugle ich schon! Phil hat sie ja auch schon getestet. Eine gute Alternative zu den Mondpreisen
      gebrauchter Wavetables. Die Hercules ist an sich eine top Karte, ja aber das Problem bei VESA ab 2.0 dass sie von älteren DOS-Spielen eben meist nicht erkannt werden.
      Die Erfahrung hab ich heute mit Blood gemacht. Da half auch kein UniVBE. Aber erstmal alles durchzocken und dann das alte Rein-raus-Spiel...

      bei den Grafikkarten durchziehen und rausfinden, welche die Beste ist.

      vG; Daryl_Dixon
      Daryl Dixon's Retro-Homepage mit Flohmarkt:http://daryldixonretro.111mb.de/
      __________̿' ̿'\̵͇̿̿\з=(◕_◕)=ε/̵͇̿̿/'̿'̿ ̿'_________ Benutzername: retro , Passwort: michonne
    • Darius schrieb:

      Hey Bee-Bro-Two, ein echt schöner P3-500er System, das ganze dann in einem neuen weißen ATX Tower zu verbauen hat wirklich was. Pass aber hier bitte auf, da ja die CPU passiv gekühlt ist, dass ein langsamdrehender seitlicher Gehäusedeckel-Lüfter genau auf die CPU bläst, damit zumindest die Kühlrippen nicht zu heiß werden ^^

      Ich bin auch momentan hin und her wo ich meine 440LX Platine mit 300er PII CPU verbauen sollte. Das 440BX Brett
      bekommt einen Slot 1 zu 370 Adapter und das VIA Chipset-Board fliegt woanders weg :D
      hi Bee-Bee-One! Es erfreut mich stets, vom Meister-der-gelenkten-und-ungelenkten-Ströme gelobt zu werden! Ist wrklich garnicht so leicht, heutzutage ein neutrales
      weißes ATX-Gehäuse zu finden. So ein System hat in einem Alien-Visage-Gehäuse oder silbernen oder schwarzen Towern nix verloren! Ich mach wenn die Kiste soweit
      fertig ist mal Bilder von dem Ding hier - war für 15€ OVP echt ein Schnapp!

      Und ja...die passiv gekühlte CPU...die wollte ich so ohnehin nicht lassen. Man kanns ned richtig erkennen auf dem Bild oben aber ich hab auf den grande Kühlkörper
      einen grande Lüfter gebastelt...ganz professionell mit Kabelbinder ^^. Das war mir lieber als ein Slotlüfter oder Unter-dem-Netzteil-Lüfter weil erstens direkt und
      zweitens leiser.

      Ein Rat zu Deiner Gehäusesuche: da sind die E-Kleinanzeigen wesentlich reichhaltiger (und billiger sowieso) als die Bucht. Da hab ich auch schon öfters neue (!)
      AT-Gehäuse gesehn!

      vG; Daryl_Dixon
      Daryl Dixon's Retro-Homepage mit Flohmarkt:http://daryldixonretro.111mb.de/
      __________̿' ̿'\̵͇̿̿\з=(◕_◕)=ε/̵͇̿̿/'̿'̿ ̿'_________ Benutzername: retro , Passwort: michonne
    • Hey Bee-Bro-Two,

      hihi, vielen Dank. Ja ab und zu lohnt es sich wirklich in den Kleinanzeigen zu schmökern. Die Bucht kannst ja sowieso eigentlich komplett und total vergessen.

      Daryl_Dixon schrieb:

      Aber erstmal alles durchzocken und dann das alte Rein-raus-Spiel...
      Freilich kann man da bei dem alten Rein-Raus-Spiel öfter alles durchzocken, aber pass hier auf, dass das nicht mindestens 9 Monate gedeiht, weil dann hast ein wirkliches Problem (oder auch nicht)
      :atomrofl
      RetroComputerWolf - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g* - Der mit 1MV geborene :mrgreen
    • Darius schrieb:

      Freilich kann man da bei dem alten Rein-Raus-Spiel öfter alles durchzocken, aber pass hier auf, dass das nicht mindestens 9 Monate gedeiht, weil dann hast ein wirkliches Problem (oder auch nicht)
      also das alte Rein-raus-Spiel wende ich "ungeschützt" nur bei meinen Rechnern an. Will ja schließlich von meinem Geld lieber mal ein neues Windows und keine Windeln
      kaufen ^^.

      vG; Daryl_Dixon
      Daryl Dixon's Retro-Homepage mit Flohmarkt:http://daryldixonretro.111mb.de/
      __________̿' ̿'\̵͇̿̿\з=(◕_◕)=ε/̵͇̿̿/'̿'̿ ̿'_________ Benutzername: retro , Passwort: michonne
    • Daryl_Dixon schrieb:

      Will ja schließlich von meinem Geld lieber mal ein neues Windows und keine Windeln
      kaufen ^^.
      Ein neues Windows ? Aber bitte kein W10. Das hat Lochfraß und Karies :D
      RetroComputerWolf - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g* - Der mit 1MV geborene :mrgreen
    • matze79 schrieb:

      Ach weisst du was dem DOS Ultimator noch fehlt ? SCSI !Beckenrand-schwimmer schrieb:

      Beckenrand-schwimmer schrieb:

      Ja, ein super genialer SCSI Cache Controller :thumbsup:
      ja SCSi würde ihm gut stehen! Da ich aber schon andere SCSi-Systeme hab und der ULTIMATOR eh nur ne schnelle DOS-Kiste sein soll, lass ich das ma...
      AUSSER...ich würde einen ganz bestimmten SCSi-Controller besitzen *hüstel hüstel und Beckenrandschwimmer zuzwinker* ^^

      vG; Daryl_Dixon
      Daryl Dixon's Retro-Homepage mit Flohmarkt:http://daryldixonretro.111mb.de/
      __________̿' ̿'\̵͇̿̿\з=(◕_◕)=ε/̵͇̿̿/'̿'̿ ̿'_________ Benutzername: retro , Passwort: michonne
    • Ja! Die ICP Vortex SCSI (RAID) Karte kann ich nur heiß empfehlen! Diese Dinger habe ich früher (TM) bei meinem damaligen Arbeitgeber in der Schrauberwerkstatt
      zu Hauf verbaut mit null Defekten oder Retouren (Außer Seagate SCSI Festplatten, ....................) :D

      Da bekomme ich auch ja richtig Bock auf so eine Karte, da ich ja SCA Festplatten hab und einen SCA zu LVD / SCSI-II Adapter...
      RetroComputerWolf - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g* - Der mit 1MV geborene :mrgreen
    • Beckenrand-schwimmer schrieb:

      Ach, dort muss doch in etwa so ein Teil sein
      hm ja...ÄHNLICH ^^. Jedenfalls Danke! Ich halt ohnehin Ausschau nach DTPs ^^

      Sherestyra schrieb:

      Sehr schöne Konfiguration! Wie man sieht, kommen gerade Pentium II / III wieder in Mode!
      Machst du auch noch ein paar Benchmarks zum Vergleich? Da kannst du ja auch direkt mal ausprobieren, was die Tools von Phil in der Praxis bringen. :)
      danke! Japp; kommt noch! Allerdings nur Benches auf DOS-Ebene. Windoof 95 oder später kommen da vorerst nicht drauf

      Darius schrieb:

      Ja! Die ICP Vortex SCSI (RAID) Karte kann ich nur heiß empfehlen! Diese Dinger habe ich früher (TM) bei meinem damaligen Arbeitgeber in der Schrauberwerkstatt
      zu Hauf verbaut mit null Defekten oder Retouren (Außer Seagate SCSI Festplatten, ....................) :D
      Da bekomme ich auch ja richtig Bock auf so eine Karte, da ich ja SCA Festplatten hab und einen SCA zu LVD / SCSI-II Adapter...
      dann mach den Schnapp; B-B-One!!!

      vG; Daryl_Dixon
      Daryl Dixon's Retro-Homepage mit Flohmarkt:http://daryldixonretro.111mb.de/
      __________̿' ̿'\̵͇̿̿\з=(◕_◕)=ε/̵͇̿̿/'̿'̿ ̿'_________ Benutzername: retro , Passwort: michonne
    • Daryl_Dixon schrieb:

      dann mach den Schnapp; B-B-One!!!
      Ja, aber erst wenn du *deine* hast :super
      RetroComputerWolf - Dr. (Ehrenhalber) Darius von Bernstein - Grünstein - Lötstein ( ͡° ͜ʖ ͡° )
      Tollwütiger DOSianer mit mittlerweile jeder DOS-Architektur (XT/286/386/486/586/686...)
      Status: Erweiterter Amateur mit der unoffiziellen Bräter-Lizenz *g* - Der mit 1MV geborene :mrgreen